Blumenwiese mit Korkeichen im Frühling
  5 Bewertungen

100% empfehlen diese Reise weiter

Reise gemerkt
Portugals unbekanntes Juwel

Alentejo

  • Kleingruppe
  • Region Alentejo mit ihrer einzigartigen Blumenpracht
  • Weite Landschaften von eindrucksvoller Schönheit

Alentejo – das Land jenseits des Tejo – liegt zwischen Lissabon und der Algarve. Zwischen Serpa und Mértola im südlichen Alentejo liegt der Naturpark Vale do Guadiana. Hier entdecken wir abseits der Touristenströme eine Welt voller Mystik und natürlicher Schönheit, die unvergessliche Eindrücke hinterlässt!

Teilnehmerzahl min. 3 Pers. / max. 8 Pers.

Anforderungsprofil:

  • Imbach Klassisch

Abreisedaten:

Die Abreisen für die kommende Saison sind noch nicht bekannt.

Für Informationen melden Sie sich bitte unter 041 418 00 00 oder info@imbach.ch

Buchungscode: waalen
1. Tag: Zürich–Lissabon
Direktflug mit SWISS oder TAP. Empfang durch die IMBACH-Reiseleitung und Transfer zum Hotel.
2. Tag: Nähere Umgebung
Erkundung der Umgebung mit Einblick in das Baixo Alentejo. Die Rundwanderung führt durch leicht hügeliges Gelände, vorbei an Siedlungen und Weilern. Wanderzeit ca. 4 h.
3. Tag: Rundwanderung St. Iria
Eine tolle Wanderung mit viel Abwechslung im Gelände führt durch alte Olivenbaumbestände entlang eines Baches. Nach der Wanderung Besuch des mittelalterlichen Städtchens Serpa, anschliessend feines Apéro. Wanderzeit ca. 3 h.
4. Tag: São Domingos–Pomarão
Während des letzten Jahrhunderts baute eine englische Minengesellschaft eine malerische Eisenbahnstrecke von den Minen São Domingos nach Pomarão. Wanderung entlang der geschichtsträchtigen Strecke durch typische Dörfer bis zur letzten Schiffsablegestelle. Wanderzeit ca. 5 h.
5. Tag: Tag zur freien Verfügung
Der heutige Tag steht zur freien Verfügung um am hauseigenen Pool zu entspannen. Fakultativer Ausflug nach Monsaraz und Évora: Besuch eines Weingutes und Einführung in die Geheimnisse des Alentejo-Weines. Anschliessend Degustation der Weine und gemeinsames Abendessen auf dem Weingut.
6. Tag: Grenzflusswanderung
Die Wanderung führt auf eine Anhöhe mit Blick nach Andalusien. Zwischen Zistrosen Wanderung zum Grenzfluss Ribeira da Chança bis zu den alten Goldminen «Cabeça d’Ouro». Wanderzeit ca. 4½ h.
7. Tag: Tapade Grande
Diese leichte Wanderung führt um den beschaulichen, in ruhiger Atmosphäre gelegenen See Tapada Grande in São Domingos. Wanderzeit ca. 2½ h.
8. Tag: Lissabon–Zürich
Transfer zum Flughafen und Direktflug mit SWISS oder TAP.

Programmänderungen vorbehalten!

Unterkunft

Kleines familiär geführtes Landgasthaus Cantar do Grilo in der Nähe eines Naturparks und südlich des Städtchens Serpa gelegen. Das im typischen Alentejo-Stil erbaute, komfortable Landhaus mit vier Zimmern besticht durch liebevolle Details in der Ausstattung und verfügt über einen Pool. Alle Zimmer sind mit Bad oder Dusche/WC und Föhn ausgestattet.

Unsere Leistungen

  • Flug inkl. Taxen & Gebühren
  • Begleitbus für Ausflüge & Transfers
  • Hotel in Serpa
  • Halbpension, zusätzlich 4 Lunchpakete
  • Aufgeführte Wanderungen, Ausflüge, Besichtigungen & Eintritte
  • IMBACH Wander- & Reiseleitung
  • DZ zur Alleinbenutzung CHF 210
  • Klimaneutral reisen CHF 32
  • Annullationskosten- und Assistance-Versicherung CHF 65
  • Kleingruppe unter 5 Personen CHF 210
  • Ausflug am freien Tag (vor Ort)

Wanderungen

Einige Auf- und Abstiege in leicht hügeligem Gelände.

Reiseleitung

Felix Ott wusste bereits sehr früh, dass Portugal seine Wahlheimat wird. Nach mehrmaligem Bereisen der Provinz Alentejo eröffnete er mit seiner Frau das Landgasthaus Cantar do Grilo. Felix Ott zeigt die Schönheit dieser Region auf den Wanderungen und seine Frau verwöhnt die Gäste kulinarisch.

Partner-Tour

Die Reise wird in Zusammenarbeit mit dem Hotel Cantar do Grilo als Veranstalter durchgeführt. Es können auch andere Hotelgäste teilnehmen.

Unser Tipp!

Kombinieren Sie die Reise mit einem individuellen Aufenthalt in Lissabon. Informationen auf Anfrage.

Weiterempfehlen:

Reisedetail drucken: