Reise gemerkt
Wandern wie Gott in Frankreich

Burgund individuell

  • Weinregion
  • Schloss La Rochepot
  • Hervorragende Küche

Eine grossartige Reise für Kulinarik- und Weinliebhaber durch eine der schönsten Gegenden Frankreichs. Das Burgund ist eine sehr fruchtbare Region, die ihre Bauern, Jäger und vor allem aber die Winzer schon seit mehr als tausend Jahren mit den besten Rohstoffen versorgt. Dementsprechend ist die Küche des Burgunds als einer der weltbesten bekannt und der tiefrote Burgunder ein Synonym für den feinsten Wein. Am schönsten lässt sich das Burgund zu Fuss erkunden, dabei entdecken Sie kleine verträumte Orte, mittelalterliche Schlösser und alte Klöster. Bei einem Picknick am Wegesrand mit kulinarischen Verführungen der Region und einem Schluck des edlen Tropfens werden Sie beseelt verweilen und sich wie Gott in Frankreich fühlen!

Anforderungsprofil:

8 Tage ab CHF 1'274.–
  • Wandern & Genuss

Abreisedaten:

01.03. – 08.03.21Mo - MoCHF 1'299.–
02.03. – 09.03.21Di - DiCHF 1'299.–
03.03. – 10.03.21Mi - MiCHF 1'299.–
04.03. – 11.03.21Do - DoCHF 1'299.–
05.03. – 12.03.21Fr - FrCHF 1'299.–
Buchungscode: wiburg
1. Tag: Individuelle Anreise nach Beaune
Individuelle Anreise per Auto oder Bahn nach Beaune. Die Weinhauptstadt des Burgund mit einer zauberhaften Altstadt wird Sie verzaubern. Sie haben Gelegenheit zur Besichtigung des Hotels Dieu.
2. Tag: Beaune–Meursault
Sobald Sie Beaune ausreichend erkundet haben, starten Sie zu Ihrer Wanderung in Richtung Meursault. Ihr Weg führt Sie gemütlich in den bekannten Weinort Pommard, wo es bereits die erste Möglichkeit zur Verkostung des köstlichen Burgunder-Weins gibt. Wanderzeit ca. 3 h / ca. 11 km / ↑ 230 m ↓ 200 m
3. Tag: Rundwanderung Meursault
Heute wandern Sie in das malerische Dorf Saint Romain. In den Ruinen des Schlosses wandeln Sie auf den Spuren der Römer. Die Kirche aus dem 12 Jhd. ist ebenfalls sehr sehenswert. Das Restaurant des Dorfes verwöhnt mit einem erstklassigen Mittagessen. Wanderzeit ca. 4½ h / ca. 17 km / ↑ 370 m ↓
4. Tag: Meursault–Nolay
Sie lassen die Weinberge hinter sich und wandern im Schatten des typischen Eichenwaldes. Im Dorf La Rochepot gibt es das gleichnamige Schloss zu bestaunen. Ein Besuch ist in jedem Fall lohnenswert. Von La Rochepot folgen Sie dem Weg zur alten Marktstadt Nolay. Wanderzeit ca. 4½ h / ca. 17 km / ↑ 430 m ↓ 350 m
5. Tag: Nolay–Rully/Chassey le Camp
Dieser Tag beginnt mit einem gemächlichen Anstieg durch schöne Weiden auf denen die bekannten Charolais Kühe grasen. Oben angekommen, wandern Sie wieder hinunter zum Dorf Santenay mit herrlichen Ausblicken auf die Saône Ebene und die Alpen in der Ferne. Weiter geht es über den Canal du Centre und durch die Weinberge nach Rully/Chassey le Camp. Wanderzeit ca. 4½ h / ca. 21 km / ↑ 530 m ↓ 630 m
6. Tag: Rundwanderung Mercurey
Sie wandern heute zum Schloss Montaigu im Süden und folgen dabei einsamen Wegen durch die Weinberge und Wäldern entlang der Côtes Chalonnaises. Durch die Dörfer Aluze und Nantoux führt Sie Ihr Weg in den bekannten Ort Mercurey. Wanderzeit ca. 4 bis 6 h / ca. 17km / ↑ 530 m ↓
7. Tag: Rully/Chassey le Camp–Beaune
Durch die hügelige Landschaft geht es zurück nach Beaune. Dabei überqueren Sie den Canal du Centre im Dorf Remigny und wandern durch die berühmten Weinberge von Chassagne und Puligny Montrachet und weiter nach Meursault. Von dort wandern Sie entweder weiter nach Beaune oder Sie gönnen sich eine Taxifahrt bis zum Hotel. Wanderzeit ca. 5 h / ca. 26 km / ↑ 260 m ↓ 250 m
8. Tag: Individuelle Rückreise ab Beaune
Individuelle Heimreise per Auto oder Bahn.

Programmänderungen vorbehalten!

Unterkunft

Übernachtung in Meursault in einem sehr charmanten Boutique-Hotel und in Chassey le Camp in einem komfortablen 3*-Hotel (off. Kat.) mit Pool und schönem Garten. Alle Zimmer mit Dusche/WC oder Bad.

Unsere Leistungen

  • Hotels gemäss Programm
  • Frühstück, zusätzlich 3x Abendessen
  • Gepäcktransport
  • Ausführliche Reiseunterlagen (inkl. Kartenmaterial)

    Zuschläge

    • Individuelle An- und Rückreise
    • Einzelzimmer CHF 545
    • Alleinreisende CHF 179
    • Kurtaxe
    • Annullationskosten- und Assistance-Versicherung

    Wanderungen

    Einfache bis mittelschwere Wanderungen auf guten Wegen, die mit Grundkondition ohne Probleme zu bewältigen sind. Die täglichen Routen sind so geplant, dass Sie genug Zeit haben Sehenswürdigkeiten und Weingüter am Wegesrand zu besichtigen. Die täglichen Distanzen sind nicht zu unterschätzen (11 bis 26 km).

    Anreiseinformationen

    Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
    Ideale Verbindungen zB. mit dem TGV ab Zürich via Dijon nach Baune. Dauer ca. 3 h. Tickets buchbar unter www.sncf.com. Hier geht's zum Fahrplan: www.sncf.com/fr/itineraire-reservation/itineraire/liste-resultats?uic1=OCE85030007&coordX1=8.54029&coordY1=47.37778&uic2=ChIJ-z9YzUTz8kcRU_8-ZJb0jLo&coordX2=4.840004&coordY2=47.02603&date=1603794498&when=leave-at&label1=Zurich&label2=Beaune,%20France&typeDepart=ZONE_ARRET&typeArrivee=ADRESSE&listeCodesMode=0,1,2,3,4,5,6,7,8,9&origineCP=&destinationCP=

    Mit dem Auto:
    Beaune ist in ca. 3 bis 4 h mit dem Auto erreichbar. Parken in der Hotelgarage in Beaune für ca. EUR 70 pro Woche möglich. Keine Vorreservierung möglich (zahlbar vor Ort). Kostenlose, unbewachte Parkplätze in der Hotelnähe.

    Burgund

    Eine der schönsten Gegenden Frankreichs! Das Burgund liegt im östlichen Zentrum Frankreichs und ist eine sehr fruchtbare Region, die ihre Bauern, Jäger und vor allem aber die Winzer schon seit mehr als tausend Jahren mit den besten Rohstoffen versorgt. Dementsprechend ist die Küche des Burgunds als einer der weltbesten bekannt und der tiefrote Burgunder ein Synonym für den feinsten Wein. Am schönsten lässt sich das Burgund zu Fuss erkunden, dabei entdecken Sie kleine verträumte Orte, mittelalterliche Schlösser und alte Klöster.

    Klima und Reisezeit

    Im Burgund herrscht ein kontinentales Klima mit ausgeprägten Jahreszeiten, die das Leben der häufig von der Landwirtschaft lebenden Bewohner (Bauern, Winzer etc.) sehr beeinflussen. Im Sommer ist das Wetter oft sehr warm und sonnig, im Frühling und Herbst angenehm mild, die Winter sind hingegen kalt und der Himmel ist häufig bewölkt und bedeckt. Klimatabelle: www.klimatabelle.de/klima/europa/klimatabelle-frankreich.htm

    Mahlzeiten / Kulinarisches

    Die französische Küche ist weltberühmt, sowohl wegen ihrer Qualität als auch wegen ihrer Vielseitigkeit. Für die anspruchsvolle französische Küche, die «haute cuisine», ist die Bevorzugung von frischen Zutaten (keine Konserven!) sowie von Butter und Rahm (crème fraîche) typisch. Fleischgerichte werden mit duftenden Kräutern wie Rosmarin, Thymian, Basilikum und Knoblauch gewürzt. Obst und Gemüse werden häufig serviert, ebenso die würzigen Käse, wie zum Beispiel der «Fromage de Chèvre». Falls Sie die Absicht haben, einige der aromatischen Kräuter nach Hause zu nehmen, empfehlen wir Ihnen, diese während der Reise in einem Baumwollsäcklein aufzubewahren. Bei dieser Reise ist das Frühstück inbegriffen, zusätzlich 3x Abendessen.

    Ausrüstung

    Solide Wanderschuhe, kleiner Rucksack, Getränkeflasche, Taschenlampe, Kopfbedeckung und Sonnenschutzmittel, Sonnenbrille, evtl. Wanderstöcke, evtl. Feldstecher und kleiner Schirm. Für die Wanderungen kleiden Sie sich am besten sportlich. Wir empfehlen Ihnen einen guten Regenschutz (Regenjacke, Pelerine oder Goretex-Jacke) und einen warmen Pullover mitzunehmen. Für Hotel und Aufenthaltsort empfehlen wir Freizeitbekleidung.

    Währung

    Die Landeswährung ist der Euro. Aktueller Umrechnungskurs: www1.oanda.com/lang/de/currency/converter/

    Partner-Tour

    Diese Reise wird in Zusammenarbeit mit einer Partner-Agentur durchgeführt. Daher gelten die Allgemeinen Vertragsbestimmungen des jeweiligen Partners.

    Was Sie noch wissen sollten

    Weitere Informationen zu unseren individuellen Wanderreisen finden Sie unter: www.imbach.ch/wissenswertes-individuell

    Weiterempfehlen:

    Reisedetail drucken: