Reise gemerkt
Diemtigtal, Gantrisch & Gruyère Pays-d'Enhaut

Drei Schweizer Naturpärke individuell

  • Romantischer Schwarzsee
  • Zerklüftete Gipfel im Gantrisch
  • Unberührte Wälder im Diemtigtal

Wildrosen und unberührte Wälder im Diemtigtal, raue und zerklüftete Gipfel im Gantrisch und der romantische Schwarzsee gefolgt vom lieblichen Jauntal: die drei Naturpärke, die Sie bei dieser Tour durchwandern, bilden eine wunderbare Collage der voralpinen Landschaftsbilder. Doch auch Kultur und Tradition sind in diesen Pärken lebendig und werden Ihnen unterwegs im Grossen wie im Kleinen begegnen. Geniessen Sie Ihre Wandertour durch die schönsten Naturpärke der Schweiz.

Anforderungsprofil:

6 Tage ab CHF 770.–
  • Wandern & Natur

Abreisedaten:

01.05. – 06.05.21Sa - DoCHF 770.–
02.05. – 07.05.21So - FrCHF 770.–
03.05. – 08.05.21Mo - SaCHF 770.–
04.05. – 09.05.21Di - SoCHF 770.–
05.05. – 10.05.21Mi - MoCHF 770.–
Buchungscode: widrei
1. Tag: Individuelle Anreise / Zweisimmen–Grimmialp
Individuelle Anreise nach Zweisimmen. Nach der Gepäckabgabe, Aufstieg zum Seebergsee im Naturschutzgebiet Spillgerten. Die bucklige Landschaft mit uralten Arvenbeständen ist ein Ort der Kraft, lädt zum Beobachten und Innehalten ein. Wanderzeit ca. 6 h / ca. 16 km / ↑ 1250 m ↓ 1050 m
2. Tag: Grimmialp–Oey
Der Talwanderweg folgt den Gewässern Fildrich und Chirel. Abwechselnd führt der Weg vorbei an blumenreichen Wiesen, durch angenehm kühlen Wald und an munter rauschenden Wildbächen. Wer am Etappenziel in Oey noch Energie hat, unternimmt noch einen Spaziergang hoch ins Dorf Diemtigen und bewundert beindruckende Zeugen der Simmentaler Zimmermannskunst. Wanderzeit ca. 4 h / ca. 14 km / ↑ 130 m ↓ 620 m
3. Tag: Stockhorn–Gurnigel
Seilbahnfahrt hoch auf das Stockhorn. Ein kurzer Blick ins Land und dann hinunter zur Walalp. Es folgt eine einmalige Panoramawanderung. Der Weg führt unter den Gipfeln der Gantrischkette zum Leiterepass und von hier bergab zur Gurnigel Wasserscheide. Übernachtet wird unter klarem Sternenhimmel im Berghaus Gurnigel. Wanderzeit ca. 4½ h / ca. 13 km / ↑ 635 m ↓ 1040 m
4. Tag: Gurnigel–Schwarzsee
Ein kurzer Abstecher zum Gäggersteg und auf aussichtsreichen Panoramawegen mit Blick auf die nahen Gipfel des Gantrisch nach Zollhaus. Geniessen Sie bei einer kurzen Einkehr regionale Spezialitäten. Danach folgen Sie einem sanft ansteigenden Wanderweg der Warmen Sense entlang ans Ufer des funkelnden Schwarzsees. Wanderzeit ca. 6½ h / ca. 22 km / ↑ 695 m ↓ 1255 m
5. Tag: Schwarzsee–Jaun
Einfache Wanderung vom stillen Schwarzsee über den wilden Brecca-Schlund auf den Euschelspass. Beim Abstieg nach Jaun historische Burgruine Bellegarde mit Panoramatafeln und schönem Tiefblick ins Greyerzerland. Wanderzeit ca. 4 h / ca. 12 km / ↑ 720 m ↓ 760 m
6. Tag: Jaun–Gruyères
Auf der Etappe von Jaun nach Gruyères kommen Geniesser, Kulturliebhaber und Naturfreunde auf ihre Kosten. Auf dem Abschnitt, der erst am Jaunbach, dann an der Saane entlang führt, können Wanderer entdecken, wie das Wasser die Landschaft geformt hat. Kirchen, Kapellen und das einzigartige Erbe von La Gruyère prägen die Strecke. Nach Ankunft in Gruyères individuelle Abreise. Wanderzeit ca. 6 h / ca. 22 km / ↑ 540 m ↓ 800 m

Programmänderungen vorbehalten!

Unterkunft

Übernachtung in einfachen Mittelklassehotels und Berghäuser. Alle Zimmer mit Dusche/WC im Zimmer, ausser eine Nacht: Dusche/WC auf der Etage.

Unsere Leistungen

  • Unterkunft inkl. Frühstück
  • Halbpension auf der Grimmialp
  • Gepäcktransport
  • Kosten für Gepäckübernahme am Bahnhof
  • Ausführliche Reiseunterlagen (inkl. Kartenmaterial)

    Zuschläge

    • Individuelle An- und Rückreise
    • Einzelzimmer CHF 159
    • Seilbahnfahrten und Fahrten mit dem öffentlichen Verkehr
    • Kurtaxe
    • Annullationskosten- und Assistance-Versicherung

    Wanderungen

    Mittelschwere Wanderungen mit einer durchschnittlichen Dauer von ca. 4–6 ½ Stunden Wanderzeit. Für diese Wanderungen sollten Sie eine gute Grundkondition mitbringen. Die Höhenmeter sind beträchtlich, längster Aufstieg 1250 m, längster Abstieg 1255 m. Trittsicherheit ist zwingend erforderlich.

    Anreiseinformationen

    Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
    Regelmässige Verbindungen von Luzern, Basel und Zürich via Spiez nach Zweisimmen. Abreise: Von Gruyères gibt es stündliche Verbindungen via Bulle und Fribourg/Bern nach Luzern, Basel oder Zürich. Hier geht's zum Fahrplan: www.sbb.ch/de/kaufen/pages/fahrplan/fahrplan.xhtml?nach=Zweisimmen&zeit=10:00&an=true

    Mit dem Auto:
    Gebührenpflichtiger Parkplatz in Zweisimmen, CHF 6 pro Tag (nicht inbegriffen). Keine Reservierung möglich. Rückreise ab Gruyères via Montbovon nach Zweisimmen per Bahn. Dauer ca. 2 h.

    Diemtigtal, Gantrisch & Gruyère Pays-d'Enhaut

    Das Diemtigtal ist ein Seitental des Simmentals im Berner Oberland. Dessen Wandergebiet erstrekt sich über 200 Kilometern entlang von Gewässern, schmucken Häusern hinauf zu saftigen Alpen. Ein Paradies für Naturliebhaber und Wanderer!
    Der Naturpark Gantrisch bietet mit 400km2 die idealen Möglichkeiten für eine aktive Erholung vom Alltag. Unzählige Wanderungen geprägt von Wäldern, Canyons und der atemberaubenden Gantrisch-Gebirgskette.
    Der Naturpark Gruyère Pays-d‘Enhaut liegt zwischen den Ufer des Genfersees, dem Greyerzerland und dem Saanenland, in den Kantonen Freiburg und Waadt. Die Voralpen-Landschaft mit Talebenen, Alpweiden, Wäldern und Felswänden lädt zu eindrücklichen Wandererlebnissen ein!

    Klima und Reisezeit

    Das Klima der Schweiz wird stark durch den nahen Atlantik bestimmt. Mit den vorherrschenden Strömungen aus westlichen Richtungen gelangt vorwiegend feucht-milde Meeresluft in die Schweiz. Im Sommer wirkt sie kühlend, im Winter wärmend, und das ganze Jahr hindurch fällt in den meisten Gebieten genügend Niederschlag. Die Alpen wirken dabei als markante Klimaschranke zwischen der Nord- und der Südschweiz.
    Die hauptsächlich vom Mittelmeer her beeinflusste Südschweiz unterscheidet sich vom Norden vor allem durch deutlich mildere Winter. Neben ihrer dominanten Wirkung als Klimaschranke zwischen Nord und Süd erzeugen die Alpen als kompliziertes Gebirge zusätzlich mehrere verschiedene Klimabereiche. Klimatabelle: www.klimatabelle.de/klima/europa/klimatabelle-schweiz.htm

    Mahlzeiten / Kulinarisches

    Einfaches, lokales Essen aus regionalem Anbau steht im Diemtigtal an der Tagesordnung. Mit viel Herzblut und natürlichen Zutaten werden die Menüs zubereitet. Ein Alpkäse kann gut als Souvenir mit nach Hause genommen werden. Im Naturpark Gantrisch wird man vielleicht über die «Gantrischzüpfe» - bekannt als Sonntagszopf oder das «Zauberkäsli» - ein Weichkäse mit diversen Geschmacksvariationen stolpern. In Gruyères liegt die Spezialität auf der Hand – ein Stück Käse eignet sich als idealer Wanderproviant! Bei dieser Reise ist das Frühstück inbegriffen, zusätzlich ein Nachtessen auf der Grimmialp.

    Ausrüstung

    Solide Wanderschuhe, kleiner Rucksack, Getränkeflasche, Taschenlampe, Kopfbedeckung und Sonnenschutzmittel, Sonnenbrille, evtl. Wanderstöcke, evtl. Feldstecher und kleiner Schirm. Für die Wanderungen kleiden Sie sich am besten sportlich. Wir empfehlen Ihnen einen guten Regenschutz (Regenjacke, Pelerine oder Goretex-Jacke) und einen warmen Pullover mitzunehmen. Für Hotel und Aufenthaltsort empfehlen wir Freizeitbekleidung.

    Partner-Tour

    Diese Reise wird in Zusammenarbeit mit einer Partner-Agentur durchgeführt. Daher gelten die Allgemeinen Vertragsbestimmungen des jeweiligen Partners.

    Was Sie noch wissen sollten

    Weitere Informationen zu unseren individuellen Wanderreisen finden Sie unter: www.imbach.ch/wissenswertes-individuell

    Weiterempfehlen:

    Reisedetail drucken: