Das höchstgelegene Natureisfeld Europas - ©Andreas Fotsch
Reise gemerkt
Winterwandern in der Viamala-Region

Feldis

  • Winterwandern im Domleschg und am Heinzenberg
  • Berghotel mit viel Charme

Feldis/Veulden liegt auf einer Sonenterrasse auf 1500 m ü.M., am Hang der Stätzerhornkette und ist der höchste Ort innerhalb der Domleschger Bergdörfer. Das ehemals romanische Dorf ist seit 1959 mit einer Luftseilbahn erschlossen. Hoch über der Auenlandschaft des Hinterrheins nach Feldis zu schweben ist der Auftakt zu einem unvergesslichen Aufenthalt in einer intakten Natur: Es ist eine behagliche Ruheoase, hoch oben und weit weg von allem Alltäglichen, inmitten einer hochalpinen Kulisse.

Teilnehmerzahl min. 8 Pers./max. 16 Pers.

Anforderungsprofil:

6 Tage ab CHF 990.–
  • Möglichkeit zum Besuch eines privaten Museums

Abreisedaten:

garantierte Abreise
24.02. – 01.03.19 So - Fr CHF 990.–
Buchungscode: wafeld
1. Tag: Individuelle Anreise / Rundwanderung
Individuelle Anreise nach Feldis (von Rhäzüns aus mit der Luftseilbahn erreichbar). Am frühen Nachmittag unternehmen wir direkt vom Hotel aus eine erste leichte Wanderung. Diese führt uns durch Tannenwald und Lichtungen, vorbei an Alpen und ersten eindrücklichen Alpenpanoramen, zurück ins Dorf. Der geführte Dorfrundgang vermittelt Interessantes über Geschichte, Kultur und Sprache des romanischen Veulden. Wanderzeit ca. 2½ Stunden.
2. Tag: Heinzenberg
Nach einer abwechslungsreichen Anfahrt auf die gegenüberliegende Talseite, den Heinzenberg, wandern wir stetig aufwärts durch Wald und offenes Gelände oder schweben mit dem Sessellift hinauf. In einer gemütlichen, einheimischen Berghütte bewundern wir das Alpenpanorama von einem ganz anderen Blickwinkel aus. Auf einem Höhenweg, immer den eindrücklichen Beverin, das Wahrzeichen der Region Domleschg/Heinzenberg vor Augen, gelangen wir nach Tschappina. Wanderzeit ca. 3½ Stunden.
3. Tag: Panorama-Höhenweg Feldis
Vor der Haustüre beginnt der Aufstieg auf den Hausberg Mutta im Skigebiet. Man kann die Steigung auch mit der Sesselbahn überwinden und nur die bequeme, fantastische Höhenrundwanderung auf knapp 2000 m ü.M. unter die Füsse nehmen. Der Aufstieg wird mit einem grandiosem Panorama auf den Tödi, den Beverin und die die Calanda-Gruppe belohnt. Wanderzeit ca. 4½ Stunden.
4. Tag: Domleschg – Kulturwanderung
Im nahe gelegenen Domleschg, der burgenreichsten Gegend der Schweiz, wandern wir von Tomils aus durch verträumte Dörfer und Obstkulturen zu aussichtsreichen Kapellen. Das liebliche, idyllisch gelegene, klimatisch bevorzugte Tal bietet mit seinen kulturell-historischen Zeugen von der Durchgangslage zu mehreren Alpenpässen Wander- und Kulturvergnügen. In einem Landgasthof werden wir mit Domleschger Spezialitäten bewirtet.Wanderzeit ca. 3 Stunden.
5. Tag: Das höchstgelegenste Natureisfeld Europas
Direkt vom Hotel aus steigen wir hinauf zur Alp Raguta. Als Alternative können wir auch die Sesselbahn nehmen. Das Bündner Hochplateau bietet ein einzigartiges Naturschauspiel; das höchstgelegenste Natureisfeld Europas. Wir können uns mit «Schliiffschüendle», Eisstöckeln, Schlitten und Wandern vergnügen. Am späteren Nachmittag haben wir Gelegenheit, ein privates Museum in Feldis zu besuchen. Wanderzeit ca. 3½ Stunden.
6. Tag: Individuelle Rückreise
Ein letztes Mal geniessen wir das tolle Frühstück. Je nach Wetter unternehmen wir noch eine kurze Rundwanderung. Anschliessend individuelle Rückreise. Wanderzeit ca. 12 Stunden.

Programmänderungen vorbehalten!

Unterkunft

Nach einem gelungenen Umbau erstrahlt das Berghotel Sterna im neuen Glanz. Mitten im Naturparadies Feldis gelegen, ist es ein idealer Ort zum Entspannen und Geniessen.
Gekocht wird mit frischen, regionalen und wenn immer möglich biologischen Produkten.
Morgens lädt ein reichhaltiges Buffet mit selbst gebackenem Brot, hausgemachten Konfitüren, Alpkäse und Salsiz aus der Region etc. zum Schlemmen ein. Abends wird ein feines 3-Gang-Menü serviert.
Grosse Zimmer mit Dusche/WC und Südsicht (Neubau) oder heimelige Zimmer mit Etagen-Dusche/WC (Altbau).
Eine Sauna (im ehemaligen Hühnerstall) und ein Alpenbad (Hotpot) laden zum Wellnessen ein.

Unsere Leistungen

  • Unterkunft im Berghotel Sterna in Feldis
  • Halbpension (Nachtessen mit Produkten aus der Region)
  • Feines Bündner Mittagessen
  • Alle aufgeführten Wanderungen, Eintritte und Besichtigungen sowie ÖV-Fahrten
  • Trinkgelder im Berghotel und Restaurant
  • IMBACH-Reiseleitung und Wanderführung

Nicht inbegriffen

  • Individuelle An- und Rückreise
  • Zuschlag Einzelzimmer Fr. 150.00
  • Reduktion Dusche/WC auf der Etage Fr. –200.00
  • Zuschlag ohne Halbtax-Abonnement Fr. 40.00
  • Reduktion mit GA Fr. –40.00
  • Annullierungskosten- und Assistance Versicherung Fr. 25.00

Wanderungen

Gut gepfadete Wege mit Abkürzungsmöglichkeiten.

IMBACH-Reiseleitung

Claudia Hotz Eckhardt

Weiterempfehlen:

Reisedetail drucken: