Reise gemerkt
Eine Welt voller Naturwunder

Mongolei

  • Kleingruppe
  • Mehrtägiges Zelt-Trekking
  • Übernachtung in typischen Gercamps (Jurten)

Die Mongolei verzaubert mit weiten Steppen, tiefblauem Himmel, glasklaren Seen, reissenden Flüssen, Nomaden mit Herden von Yaks und Kamelen und menschenleeren Wüsten. Eine abwechslungsreiche Reiseroute in einem vielseitigen und unentdeckten Land mit herzlicher Gastfreundschaft!

Teilnehmerzahl min. 6 Pers. / max. 12 Pers.

Anforderungsprofil:

16 Tage ab CHF 5'265.–
  • Wandern, Natur & Trekking

Abreisedaten:

28.07. – 12.08.21Mi - DoCHF 5'265.–
Buchungscode: wamong
1. Tag: Zürich–Ulaanbaatar
Nachtflug mit TURKISH AIRLINES via Istanbul.
2. Tag: Ankunft in Ulaanbaatar
Ankunft in der Hauptstadt der Mongolei und Fahrt zum Hotel. Später Besichtigung des Sukhbaatar Platzes und des Naturhistorischen Museums. Am Abend traditionelle Kunst-Performance und Willkommens-Abendessen.
3. Tag: Zelt-Trekking
Inlandflug nach Donoi. Das Gebiet wird vom Khangai-Gebirge dominiert. Fahrt zum Ikh-Bogd-Fluss und Beginn des Zelt-Trekkings. Lokale Guides warten für die Begleitung. Das erste Zeltlager liegt auf ca. 2240 m ü.M.
4.–5. Tag: Ar Badar Khundaga
Wanderung mit dem Tagesrucksack entlang des Bogd Flusses nach Dund Gjalaan. Das Gepäck und die Ausrüstung werden auf Lastentiere (Pferde) aufgebunden. Nach Ankunft Ausruhen im bereits aufgebauten Zeltlager. Am nächsten Tag Wanderung Richtung des heiligen Berges Otgontenger Uul (4008 m ü.M.). Weiter zum Tahilgiin Ovoo – einem heiligen Steinhaufen, der sich neben dem Ar Badarhundaga-See befindet. Wanderzeit je ca. 6 h / ↑ 300 m ↓
6. Tag: Khukh Nuur
Aussichtsreiche Wanderung zum See Khukh Nuur. Die heutige Herausforderung im Khangai-Gebirge ist der knapp 2900 m hohe Pass Chuluutiin Davaa. Übernachtung auf dem Lagerplatz Khukh Nuur mit einzigartigem Panorama auf die endlosen Weiten. Wanderzeit ca. 6½ h / ↑ 450 m ↓
7. Tag: Uliastai
Die lange Fahrt nach Uliastai wird für eine kurze Wanderung unterbrochen. Wanderzeit ca. 2 h / ↑ 400 m ↓
8. Tag: Ereen Nuur
Fahrt zum Ereen Nuur See. Das Landschaftsbild ändert sich vom bewaldeten Gebirge zur Wüste. Ausblick auf die riesigen Sanddünen Mongol Els und die einzigartige Oase Ereen Nuur. Kurze Nachmittagswanderung. Erste Nacht in einem Gercamp (Jurte). Wanderzeit ca. 1½ h / ↑ 50 m ↓
9.–10. Tag: Ikh Mongol Els
Trekking durch die grösste Sanddüne der Mongolei, Ikh Mongol Els. Die Aussichtspunkte bieten eine atemberaubende Sicht. Der Sonnenuntergang zeigt ein faszinierendes Farbenspiel. Wanderzeit je ca. 5½ h / ↑ 150 m ↓
11. Tag: Überfahrt
Fahrt zum Schwarzen See, ein zwischen imposanten Bergen und Sanddünen eingebetteter See.
12. Tag: Schwarzer See
Erkundung der Gegend um den Schwarzen See. Möglichkeit für ein erfrischendes Bad. Rückkehr ins Camp und Zeit zur freien Verfügung. Wanderzeit ca. 3 h / 350 m ↑ 300 m ↓
13. Tag: Felsentor von Senjit
Das letzte Etappenziel der Trekkingtour ist der Oberlauf des Mukhart-Flusses. Die Tour führt bis zur Quelle, die sich inmitten der Sandberge befindet. Unterwegs das Felsentor Senjit Tsokhio. Wanderzeit ca. 3 h / 650 m ↑ 300 m ↓
14. Tag: Rückfahrt nach Uliastai
Rückfahrt nach Uliastai. Erkundung der Stadt und Besuch eines Museums.
15. Tag: Flug nach Ulaanbaatar
Inlandflug zurück in die Zivilisation. Die Stadt Ulaanbaatar bietet mehrere Sehenswürdigkeiten, die individuell besichtigt werden können. Abends gemeinsames Abschlussessen.
16. Tag: Ulaanbaatar–Zürich
Transfer zum Flughafen und Flug mit TURKISH AIRLINES via Istanbul. Ankunft in der Schweiz am selben Abend.

Programmänderungen vorbehalten!

Unterkunft

Übernachtungen in Ulaanbaatar und in der West-Mongolei rund um Uliastai. 3 Nächte in lokalen Hotels, 7 Nächte in Gercamps (Jurten) und 4 Nächte im Zelt.

Unsere Leistungen

  • Flug inkl. Taxen & Gebühren
  • Kleinbus und Lastentiere (Pferde) für Ausflüge & Transfers
  • Unterkünfte gemäss Programm
  • Halbpension, zusätzlich 12 Mahlzeiten (teilweise Lunchpakete) & Trinkwasser
  • Aufgeführte Wanderungen, Ausflüge, Besichtigungen & Eintritte
  • Visabesorgung & Visagebühren
  • Trinkgeld für lokale Wander- & Reiseleitung
  • Corona-Versicherung
  • Lokale Deutsch oder Englisch sprechende Wander- & Reiseleitung
  • IMBACH Reisebegleitung

    Zuschläge

    • Einzelzimmer CHF 400
    • Klimaneutral reisen CHF 113
    • Annullationskosten- und Assistance-Jahresversicherung CHF 139

    Wanderungen

    Wanderungen über teilweise weitere Distanzen mit Steigungen bis ca. 650 Hm, welche gefahrlos begehbar sind. Während des Trekkings am 4./5. Tag nur mit Tagesrucksack. Zeltausrüstung und Gepäck wird von Pferden getragen. Die Wanderungen an den ersten Tagen dienen der Akklimatisation. Die im Reiseprogramm angegebenen Wanderzeiten sind sehr grosszügig bemessen und berücksichtigen, dass man auf diesen Höhen über 2000 m ü.M. grundsätzlich ein gemütliches Wandertempo einlegt.

    Tipp zur Vorbereitung: "Auf dem Gornergrat schlafen nützt nix", meinte ein bekannter Alpinist, "hochsteigen musst!" In den zwei Monaten vor der Reise bereits in der Schweiz mehrere Bergwanderungen in verschiedenen Höhenlagen unternehmen: erst zwischen 1000m und 1500m, dann zwischen 1500m und 2000m und zum Schluss zwischen 2000m und 2500m.

    Mongolei

    Mit den weitläufigen, zerklüfteten Landschaften und der interessanten Nomadenkultur fasziniert die Mongolei vom ersten Moment an. Im Zentrum der Hauptstadt Ulaanbaatar liegt der Dschingis-Khan-Platz. Er wurde nach dem Gründer des Mongolenreiches vom 13. und 14. Jh. benannt. Zudem befindet sich das Nationalmuseum mit historischen Ausstellungen und das restaurierte Gandan-Kloster aus dem Jahr 1830 in Ulaanbaatar.
    Der grösste Teil unserer Reise widmen wir der Provinz Zavkhan, im westlichen Teil der Mongolei. Vorbei an weiten Steppen, kristallblauen Seen, reissenden Flüssen, Nomaden mit Herden von Yaks und Kamelen und menschenleeren Wüsten – die unendlichen Weiten vermitteln ein neues Gefühl der Freiheit. Darüber hinaus ist die kasachische Bevölkerung sehr gastfreundlich. Die Gegend wird von Touristen noch wenig bereist – eine Chance um einen wahren Geheimtipp kennenzulernen!

    Klima

    In der Mongolei herrscht ein kontinentales Klima, geprägt durch lange, arktisch kalte und trockene Winter, gefolgt von feuchtere, warme Sommer. Frühling und Herbst dauern nur wenige Wochen. Ganzjährig ist es in der Mongolei ziemlich windig, hingegen ist die Luftfeuchtigkeit sehr gering. Mit über 260 Sonnentagen pro Jahr ist das Land sehr sonnenreich. Die beste Reisezeit zeigt sich von Mitte Juni bis Mitte September: die Temperaturen sind angenehm und durch die Niederschläge wirken die grünen Weiten enorm saftig. www.klimatabelle.de/klima/asien/klimatabelle-mongolei.htm

    Mahlzeiten

    Auf dieser Reise ist Halbpension und zusätzlich 12 Mahlzeiten (teilweise Lunchpakete) eingeschlossen. Wir essen immer in sorgfältig ausgewählten Lokalen oder unterwegs. Dadurch ist das Risiko einer Magenverstimmung sehr klein. Bitte teilen Sie spezielle Essenswünsche unserer Reiseleitung mit.
    Trinkwasser ist ebenfalls miteingeschlossen, da das örtliche Leitungswasser nicht empfohlen wird zu trinken. Aus der Schweiz empfiehlt sich als Zwischenverpflegung die Mitnahme von Müsliriegeln und Schokolade, vor Ort erhältlich sind hingegen Nüsse und Dörrfrüchte.
    Mittlerweile lebt die Hälfte der Mongolen in der Hauptstadt Ulaanbaatar und das Angebot an kulinarischen Köstlichkeiten weitet sich. Es gibt peruanische Küche, Kaffee, einige Sushi-Restaurants und auch sehr viele vegane Restaurants. Im Alltag essen die meisten Mongolen immer noch traditionelle Gerichte, wie zum Beispiel Horhog – dies besteht vor allem aus Lammfleisch in großen Stücken, Möhren und Kartoffeln. Tsuivan ist ein weiteres Nationalgericht mit Nudeln, Gemüse und Lamm-fleisch. Nicht verpassen sollte man Khushuur – mongolische Teigtaschen mit Fleischfüllung. In der Mongolei wird nicht unbedingt scharf gegessen. Die mongolische Küche nutzt traditionell kein Chili und geht sehr sparsam mit Pfeffer um.

    Ausrüstung

    Solide Wanderschuhe, Tagesrucksack (während des Trekkings tragen Sie nur den Tagesrucksack; das restliche Gepäck wird von Lasttieren getragen), Getränkeflasche, Taschenlampe, Mückenschutzmittel, Kopfbedeckung und Sonnenschutzmittel, Sonnenbrille, evtl. Seidenschlafsack für die Übernachtung im Zelt und in den Jurten, evtl. Wanderstöcke, Feldstecher und kleiner Regenschirm. Für die Wanderungen kleiden Sie sich am besten sportlich. Wir empfehlen Ihnen einen guten Regenschutz (Regenjacke oder Goretex-Jacke, und evtl. -hosen), eine warme Jacke und Faserpelz (Fleece) mitzunehmen. Tagsüber leichte, luftdurchlässige und praktische Kleidung.

    Währung

    Die Landeswährung der Mongolei ist der Mongolische Tugrik (₮). Den aktuellen Umrechnungskurs finden Sie unter: www1.oanda.com/lang/de/currency/converter/ . Wir empfehlen Ihnen Banknoten in Euro oder US-Dollar mitzunehmen für einen Bargeldwechsel in Lokalwährung. Bargeld tauscht man am besten gleich nach der Ankunft im Airport von Ulaanbaatar. Die Geldautomaten (ATM) sind sehr rar und fast nur in der Hauptstadt zu finden. Es ist ratsam genügend Bargeld dabei zu haben, denn Kreditkarten werden praktisch nur in der Hauptstadt Ulaanbaatar akzeptiert.

    Gesundheitshinweise

    Für die Einreise in die Mongolei sind keine Impfungen vorgeschrieben. Unsere Reiseleitung ist in Erster Hilfe ausgebildet und verfügt über eine Notfallapotheke. Wir empfehlen Ihnen jedoch eine kleine Reiseapotheke mit persönlichen Medikamenten, Desinfektionsmittel, Mückenschutzmittel und Sonnenschutzmittel mitzunehmen.
    Um eine Magenverstimmung zu verhindern, meiden Sie Früchte ohne Schale, rohe Salate und kalte Getränke, die nicht in verschlossenen Flaschen abgefüllt sind.

    Einreisebestimmungen

    Schweizer Bürger/-innen benötigen einen 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültigen Reisepass, sowie ein Visum, welches Imbach für Sie organisiert.

    Was Sie noch wissen sollten

    Informationen zu Anforderungsprofilen, Frühbuchungsrabatt, Versicherungen, Zahlungsmöglichkeiten etc. finden Sie unter:
    www.imbach.ch/wissenswertes

    Louis Fässler
    Louis Fässler

    28.07.2021 - 12.08.2021

    Mehr

    Weiterempfehlen:

    Reisedetail drucken: