Auenlandschaft am Skutarisee – ein Naturerlebnis der besonderen Art
Naturparadies Skutarisee

Montenegro

  • Naturparadies Skutarisee
  • Die Altstadt von Kotor mit seinem venezianischen-mediterranen Flair
  • Schöne Privatunterkunft im alten Seefahrerstädtchen Perast

Wanderungen in der fantastischen Region des Skutarisees, dem grössten See der Balkanhalbinsel, mit seinen üppig-grünen Fjord- und Uferlandschaften. Aber auch die aussichtsreiche Küstenwanderungen sind ein Genuss. Am Schluss der Reise wohnen wir in der Bucht von Kotor in einem alten Seefahrerpalast direkt am Meer!

Teilnehmerzahl min. 8 Pers./max. 15 Pers.

Anforderungsprofil:

8 Tage ab CHF 1'850.–
  • Einheimische Familien laden zum Essen ein

Abreisedaten:

28.05. – 04.06.17 So - So CHF 1'850.–
17.09. – 24.09.17 So - So CHF 1'950.–

Buchungscode: wamont

1. Tag: Hinflug Zürich–Podgorica
Flug mit MONTENEGRO AIRLINES von Zürich nach Podgorica. Fahrt zum Skutarisee.
2. Tag: Panoramaküste Skutarisee
Abwechslungsreiche Wanderung durch Kastanienwälder bis zu einem albanischen Dorf, wo uns eine Familie Einblick in ihr Alltagsleben gewährt und uns mit einem feinen Imbiss verköstigt. Wanderzeit ca. 3 Stunden.
3. Tag: Die grünen Hügel von Crmnica
Wir durchstreifen das grüne Hinterland mit seinen bewaldeten Berghängen, südlicher Vegetation und z.T. verlassenen Dörfern. Zum Mittagessen sind wir bei einer Bauernfamilie eingeladen. Wanderzeit ca. 3 Stunden.
4. Tag: St. Bar und Olivenöl-Verkostung
Fahrt nach St. Bar. Die im türkischen Stil erbaute Altstadt lädt zum Flanieren und Verweilen ein. Bei einer Degustation von lokalen Produkten erfahren wir einiges über die Herstellung des kostbaren Olivenöls. Wanderzeit ca. 1½ Stunden.
5. Tag: Fjordlandschaften und Bauernleben am Skutarisee
Mit dem Boot erkunden wir die grüne Fjordlandschaft des Skutarisees, geniessen in einem Fischerdorf einen feinen Imbiss und übernachten in einem rustikalen Gasthaus inmitten duftender Buchenwälder. Wanderzeit ca. 2½ Stunden.
6. Tag: Nationalpark Lovcen und Abstieg in die Bucht von Kotor
Besuch des beeindruckenden Mausoleum des montenegrinischen Fürsten und Dichters Petar II Petrović Njegoš. Im Bergdorf Nieguši haben wir Gelegenheit, den berühmten Rohschinken zu kosten. Auf einem alten Säumerweg steigen wir ab in die Bucht von Kotor. Hier schnuppern wir die venezianisch-mediterrane Luft und flanieren durch die schöne Altstadt. Wanderzeit ca. 4 Stunden.
7. Tag: Streifzug durch Dörfer und Kulturlandschaften
Zum Abschluss geniessen wir nochmals eine aussichtsreiche Wanderung mit wunderbaren Rundblicken. Abends gemeinsames Abschieds-Essen in einem schönen Stadt-Restaurant. Wanderzeit ca. 5 Stunden.
8. Tag: Rückflug Podgorica–Zürich
Der Transfer zum Flughafen unterbrechen wir für einen Frühstücks-Halt in Virpazar. Flug mit MONTENEGRO AIRLINES von Podgorica nach Zürich.

Programmänderungen vorbehalten!

Unterkunft

Wir wohnen in kleinen, landestypischen Gasthäusern und in einem alten Seefahrer-Palast (Privat-Unterkunft). Die Zimmer sind eher einfach aber zweckmässig und behaglich ausgestattet (bei Privat-Unterkunft z.T. Etagen-Bad).

Unsere Leistungen

  • Flug inkl. Taxen und Gebühren
  • Bus-/Bootsfahrten gemäss Programm
  • Unterkunft in landestypischen Gasthäusern und Privat-Unterkünften
  • Halbpension, zusätzlich 4 Mahlzeiten inkl. Tischwein und Kaffee (darunter auch bei Familien, wo montenegrische Spezialitäten serviert werden) plus 1 Picknick
  • Alle aufgeführten Wanderungen, Ausflüge, Eintritte und Besichtigungen
  • Trinkgelder in Unterkünften & Restaurants
  • IMBACH-Reiseleitung und Wanderführung

Nicht inbegriffen

  • Zuschlag Einzelzimmer Fr. 150.–
  • Annullierungskosten- und Assistance Versicherung Fr. 50.–
  • Zuschlag Kleingruppe unter 8 Personen Fr. 150.–

Wanderungen

Einige Auf- und Abstiege, davon sind mehrere kurze Stellen steil. Die Wege sind nicht exponiert, verlangen aber Trittsicherheit in teils steinigem oder busch-durchsetztem Gelände. Sehr gute Kondition erforderlich.

IMBACH-Reiseleitung

Auf unseren Touren werden wir von Judith (Schweizerin) und Radovan (Montenegriner aus der Region des Skutarisees) begleitet und betreut. Nach einem längeren Aufenthalt in der Schweiz sind die beiden mit ihren Kindern nach Montenegro ausgewandert. Ihnen beiden ist es ein grosses Anliegen, Begegnungen und Verständnis zwischen Kulturen zu ermöglichen. Einheimische Familien werden uns zum Essen einladen und kulinarisch so richtig verwöhnen.

Weiterempfehlen:

Reisedetail drucken: