Flumserberge - Tektonikarena Sardona - ©Béatrice Paul
Reise gemerkt
UNESCO Tektonikarena Sardona

NEU: Flumserberge

  • Kleingruppe
  • Zertifizierte GeoGuide als Wander- und Reiseleitung
  • Abendessen und Mittagspicknick inklusive

Die Tektonikarena Sardona erlaubt einzigartige Einblicke in die Entstehungsgeschichte der alpinen Berge und Täler. Erleben Sie die bunte Vielfalt der verschiedenen Gesteine: Von rot über ocker bis zu weiss! Hören Sie mehr darüber und geniessen Sie die prächtige Landschaft mit Aussicht auf die Churfirsten und den Walensee.

Teilnehmerzahl min. 8 Pers. / max. 12 Pers.

Anforderungsprofil:

Alle Reisen ausgebucht
  • Wandern & Geologie

Abreisedaten:

05.10. – 08.10.20Mo - DoAusgebucht
Buchungscode: waflum
1. Tag: Anreise nach Flumserberg / Wanderung zur Seebenalp
Vormittags individuelle Anreise. Treffpunkt im Hotel zu einem Willkommensapéro um 11 Uhr. Anschliessend Fahrt mit dem Sessellift Tannenbodenalp — Chrüz und Wanderung über die Alp Grueb zur Seebenalp. Nach einem Zvierihalt im Kurhotel Seebenalp direkt am idyillischen Seebensee geht's zu Fuss zurück nach Chrüz und mit dem Sessellift wieder zur Tannenbodenalp. Wanderzeit 3 h, Auf- und Absteig 500 Höhenmeter.

2. Tag: Maschgenkamm - Sächserseeli
Gondelbahnfahrt von Tannenboden auf den Maschgenkamm auf 2020 m. ü. M. mit prächtiger Rundsicht. Auf der abwechslungsreichen Wanderung fallen zuerst die mächtigen Gesteinsfalten am Sächsmoor auf. Der Tiefblick ins urtümliche Murgtal mit dem rotem Verrucano ist atemberaubend, der Blick auf das Sächserseeli malerisch. Zurück zum Maschgenkamm gibt es Fossilien zu entdecken. Wanderzeit 3 ½ h, Auf- und Abstieg 550 Höhenmeter.

3. Tag: Schönhalden - Alp Mädems - Hochfinsler
Mit Postauto und Taxi Fahrt zur Talstation der Gondelbahn Saxli - Schönhalden. Ab Schönhalden führt die Wanderung über die Alp Mädems auf den aussichtsreichen Berggrat, und über die verschiedenfarbigen Gesteinsschichten, die am Vortag aus der Ferne bewundert werden konnten. Zurück bei der Bergstation Schönhalden wird das Nachtessen serviert, atemberaubende Bergkulisse inklusive. Anschliessend Talfahrt und halbstündiger Verdauungsspaziergang nach Flums. Per Postauto zurück ins Hotel (ca. 20.30 Uhr). Wanderzeit 3 ½ h, Auf- und Abstieg 600 Höhenmeter.

4. Tag: Maschgenkamm - Fursch - Schilstal - Prodalp
Gondelbahnfahrt von Tannenboden auf den Maschgenkamm. Start zur Wanderung zur Alp Fursch, wo die Moränenwälle des ehemaligen Furschgletschers deutlich zu sehen sind. Vom urtümlichen Schilstal geht es je nach Ambitionen beschaulich zurück nach Prodalp oder, etwas weiter und abwechslungsreich nach Tannenheim, immer mit Blick auf die mächtige Gesteinsfalte am Sichelkamm der Churfirsten. Wanderzeit 3 ¾ h, Aufstieg 350 / Abstieg 800 - 1'050 Höhenmeter.

Programmänderungen vorbehalten!

Unterkunft

Das 3*-Hotel Cristal Flumserberg ist ein modernes Hotel mit alpinem Charme. Genau das Richtige für Menschen, die es unkompliziert und persönlich mögen. Das engagiertes Team wird Ihnen mit Freundlichkeit, Aufmerksamkeit und einem zuvorkommenden Service einen herzlichen Rahmen für einen traumhafte Ferien inmitten einer beeindruckenden Bergwelt bieten. Der Gastgeber Marvin Kingsley und das gesamte Team des Hotel Cristal freuen sich auf Sie. Das Hotel verfügt zudem über einen kleinen aber gemütlichen Wellnessbereich mit Sauna, Aroma-Dampfbad und Ruheraum: Schalten Sie ab und kehren Sie nach einem schönen Wandertag entspannt und mit neuer Kraft zu neuen Taten zurück. Alle Zimmer sind mit Badezimmer mit Dusche/WC, Haartrockner, Flachbild-TV und kostenlos zugänglichem W-LAN ausgestattet.

Unsere Leistungen

  • 3*-Hotel in den Flumserberge
  • 3 x reichhaltiges Frühstück und 2 x Abendessen (3-Gang-Menu) im Hotel
  • 1 x Abendessen im Restaurant Schönhalden, 3 x Picknick unterwegs
  • Transporte mit Seil- und Bergbahnen sowie Postauto an den Wandertagen
  • Aufgeführte Wanderungen, Ausflüge, Besichtigungen & Eintritte
  • Trinkgelder in Hotel & Restaurants
  • IMBACH Wander- & Reiseleitung

    Zuschläge

    • Individuelle An- und Rückreise
    • Einzelzimmer CHF 75
    • Ohne Halbtax: CHF 63
    • Reduktion mit GA: -8 CHF
    • Klimaneutral reisen: CHF 6
    • Annullationskosten- und Assistance-Versicherung CHF 35
    • Assistance-Jahresversicherung (Einzelperson) CHF 139
    • Assistance-Jahresversicherung (Familie) CHF 229

    Wanderungen

    Wanderungen auf guten Wegen mit meist angenehmem Gefälle/Steigungen. Keine allzu grosse Schwierigkeiten, trotzdem ist ein gewiss Grundkondition und Trittsicherheit erforderlich.

    Wander- und Reiseleiterin

    Béatrice Paul ist ausgebilde Wanderleiterin mit eidg. Fachausweis, Mountain- und E-Mountainbike Guide, zertifizierte GeoGuide Sardona und Rangerin in Ausbildung. Sie ist seit mehr als 35 Jahren in den Bergen und in der Natur unterwegs. Als junge JO-lerin des SAC, in J+S Lagern, auf Touren mit erfahrenen BergsteigerInnen, in vielen Kursen und intensiv während ihrer Zeit als Mitglied der Alpinen Rettung Schweiz durfte Sie zu dem Wissen und der Erfahrung von heute gelangen. War es früher eine unbeschwerte Begeisterung, kommt heute eine Faszination und ein Interesse an der Natur dazu. Sorge tragen zu ihr, mit wachen Sinnen unterwegs sein, immer wieder neugierig sein, auch die Zusammenhänge von Tieren, Pflanzen, Lebensräumen noch besser verstehen zu lernen, das macht ihr Freude. Und geteilte Freude ist bekanntlich noch schöner, und wenn nach einer Tour die Gästegesichter strahlen.

    UNESCO Welterbe Tektonikarena Sardona

    Nirgendwo sonst auf der Welt lassen sich die Prozesse und Mechanismen der Gebirgsbildung so gut erkennen und erforschen wie in der Tektonikarena Sardona. Hier sieht man eindrücklich, wie sich durch das Aufeinandertreffen der afrikanischen mit der europäischen Kontinentalplatte riesige alte Gesteinsschichten kilometerlang über eine viel jüngere Gesteinsformation geschoben haben.Es ist eine faszinierende und einmalige Gebirgslandschaft. Die magische horizontale Linie an den Bergketten sowie das Martinsloch gaben und geben den Alpenforschern und den Astronomen Rätsel auf. Im Jahr 2008 wurde diese einzigartige Landschaft in die UNESCO Weltnaturerbe-Liste aufgenommen.
    - Informationsseite UNESO Sardona: https://unesco-sardona.ch/staunen
    - Video: https://youtu.be/tx3pm2oZiCw

    Anreise nach Flumserberge / Tannenbodenalp

    Mit den öffntlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie die Tannenobodenalp bequem mit der Luftseilbahn LUFAG von Unterterzen oder mit dem Postauto von Flums. Mit dem Auto erreichen Sie die Tannenbodenalp von der Autobahnausfahrt Flums über die Bergstrasse in ca. 15 Minuten. Gratis Parkplätze stehen vor dem Hotel begrenzt zur Verfügung.

    Weiterempfehlen:

    Reisedetail drucken: