Blick auf die Cala Goloritze
Zu den höchsten Gipfeln der Insel

Sardinien Bergwandern

  • Die schönsten Aussichtsgipfel Ostsardiniens erobern
  • Sympathisches Berghotel sowie ein gepflegtes Hotel direkt am Meer geniessen
  • Typische Spezialitäten in einem Agriturismo kosten

Zu den schönsten Wanderregionen Sardiniens gehört ohne Zweifel das gewaltige, zerklüftete Kalksteinmassiv Supramonte an der Ostküste der Insel. Oft wird der Weg von engen Schluchten und imposanten Kalkbefestigungen unterbrochen. Freuen Sie sich auf anspruchsvolle Wanderungen mit schönen Badegelegenheiten.

Teilnehmerzahl min. 8 Pers./max. 16 Pers.

Anforderungsprofil:

8 Tage ab CHF 1'890.–
  • Unterkunft in einem fantas-
    tisch gelegenen Berghotel

Abreisedaten:

garantierte Abreise
16.09. – 23.09.17 Sa - Sa CHF 1'890.–

Buchungscode: wabsar

1. Tag: Hinflug Zürich–Olbia
Flug mit AIR BERLIN von Zürich nach Olbia. Bustransfer zu unserem sympathischen Berghotel inmitten einer traumhaften Berglandschaft.
2. Tag: Monte Albo/Punta Catirina
Beim Monte Albo Massiv Wanderung durch schönen Steineichenwald und über zahlreiche Kalkfelsen zur Punta Catirina (1127 m ü.M.), eine der höchsten Spitzen des Berges. Oben erwartet uns ein toller Ausblick.
Wanderzeit ca. 3½ Stunden / je 600 m ↑ ↓
3. Tag: Monte Corrasi
Schäferidylle und raue Felsenwelten stehen hier im spannenden Kontrast. Wir wandern auf Naturstrassen und teils unwegsamen Gebiet durch eine der einsamsten und wildromantischsten Regionen Sardiniens.
Wanderzeit ca. 5 Stunden/je 1000 m ↑ ↓
4. Tag: Cala Gonone–Cala di Luna
Bis heute ist die Cala di Luna nur zu Fuss oder mit dem Boot erreichbar. Nach einem ausgiebigen Badeaufenthalt im türkisfarbenen Meer fahren wir mit einem Boot bis nach Santa Maria Navarrese. Unser Hotel liegt inmitten einer gepflegten Gartenanlage.
Wanderzeit ca. 2½ Stunden/200 m↑250 m↓
5. Tag: Monte Oro
Genussvolle Rundwanderung auf den Monte Oro, den «Hausberg» von Santa Maria Navarrese. Hoch über dem Meer und vorbei an der eindrücklichen Felsnadel Pedra Longa führt ein Küstenweg zurück zum Ausgangspunkt.
Wanderzeit ca. 6 Stunden / je 900 m ↑ ↓
6. Tag: Cengia Giradili
Aufstieg durch eine atemberaubende Karstlandschaft bis zu einer perfekt gelegenen Aussichtsplattform – mit Sicherheit ein Highlight an der Ostküste Sardiniens. Zum Nachtessen werden wir in einem Agriturismo mit landestypischen Spezialitäten verwöhnt.
Wanderzeit ca. 4½ Stunden/800 m↑300 m↓
7. Tag: Punta Salinas
Ein Traumgipfel zum Schluss! Nach einem längeren Aufstieg liegen uns die berühmte Felsnadel von Goloritze und der gleichnamige weiss schimmernde Strand zu Füssen. Nach einem happigen Abstieg haben wir das vergnügliche Bad wirklich mehr als verdient.
Wanderzeit ca. 5 Stunden / je 950 m ↑ ↓
8. Tag: Rückflug Olbia–Zürich
Bustransfer zum Flughafen Olbia und Flug mit AIR BERLIN nach Zürich.

Programmänderungen vorbehalten!

Unterkunft

Das fantastisch gelegene Berghotel Enis (off. Kategorie 3 Sterne) am Fusse des Monte Maccione in der Nähe des Bergdorfes Oliena ist ein Bijoux für Wanderer und Naturliebhaber. Abends werden einheimische Gerichte serviert. Einfache Zimmer mit eigenem Bad, TV und Heizung.
Das Hotel Mediterraneo in Santa Maria Navarrese (off. Kategorie 3 Sterne) liegt inmitten einer gepflegten Gartenanlage und ist nur wenige Schritte vom Meer und Strand entfernt. Zimmer mit jeglichem Komfort.

Unsere Leistungen

  • Flug inkl. Taxen und Gebühren
  • Minibus während der ganzen Reise
  • Unterkunft in einem urigen Berghotel sowie in einem gepflegten Hotel am Meer
  • Halbpension, davon 1 typisches sardisches Essen in einem Agriturismo
  • Alle aufgeführten Wanderungen, Ausflüge, Eintritte und Besichtigungen
  • Trinkgelder in Hotels & Restaurants
  • IMBACH-Reiseleitung und Wanderführung

Nicht inbegriffen

  • Zuschlag Einzelzimmer Fr. 210.–
  • Annullierungskosten- und Assistance Versicherung Fr. 50.–

* Unterkunft Frühlings-Tour im stilvollen und ruhig gelegenen Hotel Santa Maria (off. Kat. 3 Sterne), ca. 10 Gehminuten vom Meer und Strand entfernt.

Verlängerung

  • Gerne beraten wir Sie über individuelle Verlängerungsmöglichkeiten

Wanderungen

Aussichtsreiche Wanderungen auf z.T. kaum begangenen Wegen mit felsigem Untergrund oder kantigem Geröll. Trittsicherheit und sehr gute Kondition für maximal 1000 Höhenmeter im Auf- und Abstieg nötig. Sie müssen z.T. über Granitblöcke, Felsen und Steinblöcken steigen. Längere Anfahrten zum Ausgangspunkt der Wanderungen führen oft über Schotterstrassen. Schöne Badegelegenheiten.

IMBACH-Reiseleitung

Ursula Schmutz

Bergwandern auf Sardinien

23.06.2017 20:36 - Maraffio Giancarlo

Die Bergwanderungen auf Sardinien waren etwas ganz Besonderes. Die vielseitigen Eindrücke und Erfahrungen lassen sich kaum in Worte fassen. Im Osten zeigt sich die Naturlandschaft ganz sicher von seiner schönsten Seite. Darum lassen sich die Einsamkeit und Schönheit dieser Berglandschaft am besten zu Fuss ergründen.

Reisebewertung

Weiterempfehlen:

Reisedetail drucken: