Sicht auf Isola Bella
Erkundungen rund um den Ätna

Siziliens Highlights

  • Ätna, der grösste Vulkan Europas
  • Unvergleichliche Landschaftsbilder und blaugrünes Meer
  • Die Stadt Siracusa – UNESCO Weltkulturerbe

Tief im Süden Europas liegt ein Stück Land, das seit jeher verschiedenste Völker angelockt hat und doch stets geheimnisvoll geblieben ist. Die Griechen stellten sich «Trinakria» als schwimmende Insel vor. Ein Augenschein vor Ort lohnt sich! Wir wandern auf den Spuren der Antike und des Mittelalters, auf und um den Ätna.

Teilnehmerzahl mind. 12 Pers./max. 20 Pers.

Anforderungsprofil:

Abreisedaten:

Die Abreisen für die kommende Saison sind noch nicht bekannt.

Für Informationen melden Sie sich bitte unter 041 418 00 00 oder info@imbach.ch

1. Tag: Hinflug Zürich–Catania
Flug mit SWISS von Zürich via Genf nach Catania. Anschliessend Fahrt zu unserem Hotel in Letojanni.
2. Tag: Linguaglossa und Alcantara Schlucht
Auf einer herrlichen Höhenwanderung tauchen wir in die Farben Siziliens ein. Wir geniessen eine herrliche Rundsicht auf Meer, Land und Berge. Mittagshalt in einem typischen Restaurant bei der Alcantara Schlucht. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Wanderzeit ca. 3 Stunden / 150 m ↑ 550 m ↓
3. Tag: Ätna
Gerne hüllt sich der grösste aktive Vulkan Europas in einen Wolkenmantel ein. Wir lassen uns nicht abschrecken und nehmen die Herausforderung an. Nach einer längeren Busfahrt, die uns in eine bizarre Vulkanlandschaft bis auf rund 2000 Meter hinauf führt, entscheiden wir, ob sich der weitere Aufstieg (bis auf rund 3000 Meter) lohnt. Wanderzeit ca. 1 Stunde.
4. Tag: Taormina
Fahrt nach Taormina. Wir erkunden die schöne Stadt zu Fuss. Um die Mittagszeit kann individuell entschieden werden, ob man dem Hotelstrand oder Taormina den Vorzug geben will.
5. Tag: Die Westhänge des Ätna
Die Faszination des Ätna hält an. Heute umrunden wir «Mongibello» – den Berg der Berge – mit der Schmalspurbahn Circumetnea. Im Pistazienstädtchen Bronte beginnen wir unsere Wanderung auf erkalteten Lavafeldern. Wanderzeit ca. 3 Stunden / 225 m ↑ 225 m ↓
6. Tag: Siracusa
Wir besuchen die Stadt Siracusa. Vormittags Führung durch das archäologische Museum und Besuch des griechischen und römischen Theaters. Mittags geniessen wir die typisch italienische Atmosphähre auf dem Domplatz und am Nachmittag bleibt Zeit zur freien Verfügung für individuelle Entdeckungstouren.
7. Tag: Forza dAgro
Der Bus bringt uns auf einem Gebirgssträsschen zum Fusse des Monte Galfa. Hier beginnt unsere Höhenwanderung mit unvergesslichen Rundblicken ins Agrotal, das auf einem Felsen thronende Forza d’Agro, das ionische Meer und den Ätna. Nachmittags besuchen wir das byzantinische Kleinod Santi Pietro e Paolo in Casalvecchio Siculo. Wanderzeit ca. 3 Stunden / 300 m ↑ 300 m ↓
8. Tag: Rückflug Catania–Zürich
Fahrt zum Flughafen von Catania. Anschliessend Flug mit SWISS von Catania nach Zürich via Genf.

Programmänderungen vorbehalten!

Unterkunft

Wir wohnen im gut gelegenen Hotel Albatros (off. Kategorie 3 Sterne) in Letojanni, in der Nähe von Taormina. Das Hotel liegt direkt am Meer an einem der typischen Kieselstrände. Alle Zimmer sind mit Bad oder Dusche/WC, Föhn, Telefon, TV, Klimaanlage und teilweise mit Safe und Minibar ausgestattet.

Unsere Leistungen

  • Flug inkl. Taxen und Gebühren
  • Begleitbus für Ausflüge und Transfers
  • Unterkunft im Hotel Albatros in Letojanni
  • Halbpension, zusätzlich 3 Mahlzeiten
  • Alle aufgeführten Wanderungen, Ausflüge, Eintritte und Besichtigungen
  • Trinkgelder in Hotel & Restaurants
  • IMBACH-Reiseleitung und Wanderführung

Nicht inbegriffen

  • Doppelzimmer zur Alleinbenützung Fr. 140.00
  • Meersicht frontal (pro Zimmer) Fr. 215.00
  • Meersicht seitlich (pro Zimmer) Fr. 115.00
  • Annullierungskosten- und Assistance Versicherung Fr. 50.00
  • Ätna-Aufstieg auf 3’000 m ü.M.
    (fakultativ, bei guter Witterung)

Unser Tipp!

Kombinieren Sie Siziliens Highlights mit Siziliens Westen; Preisreduktion Fr. 350.–.

Wanderungen

In Sizilien besteht kein Wanderwegnetz, das sich auch nur annähernd mit jenem der Schweiz vergleichen liesse. Kleinere Partien der Wanderungen führen deshalb immer wieder über wegloses Gelände. Schöne Badegelegenheiten, jedoch teilweise Kieselstrand, daher sind Badeschuhe hilfreich.

IMBACH-Reiseleitung

Brigitta Elmer, Hanny Felder

Weiterempfehlen:

Reisedetail drucken: