- ©Matthias Taugwalder
Reise gemerkt
Höhlen & Schluchten

Val-de-Travers für Fortgeschrittene

  • Kleingruppe
  • Grösste Eishöhle im Jura
  • «Corridor au Loup»

Ergänzend zur klassischen Reise «Val-de-Travers für Einsteiger» bietet diese Reise eine Alternative für alle, die anspruchsvollere Wanderungen bevorzugen und an etwas Geologie interessiert sind. Auch der «Mythos Absinth» findet Platz.

Teilnehmerzahl min. 8 Pers. / max. 15 Pers.

Anforderungsprofil:

4 Tage ab CHF 695.–
  • Wandern & Natur

Abreisedaten:

27.05. – 30.05.21Do - SoCHF 695.–
29.07. – 01.08.21Do - SoCHF 695.–
Buchungscode: watrav2
1. Tag: Anreise / Eishöhle
Individuelle Anreise nach Couvet. Start mit einer Wanderung auf dem Vy aux Moines zur Glacière de Monlési, der grössten Eishöhle im Jura. Über Handlauf und Leiter Abstieg hinunter in die belebende Frische dieser Höhle mit fast 10´000 m3 Eis. Der Weg zurück ins Hotel führt über den Corridor au Loup – mit seinem überhängenden Felsen ein geologisches Naturerbe. Wanderzeit ca. 5 h.
2. Tag: Creux du Van
Besonders eindrückliche Rundwanderung auf dem «Grand Canyon der Schweiz». Eine natürliche Felsarena mit gewaltigem Ausmass: 160 Meter hohe, senkrechte Felswände umschliessen einen 4 Kilometer langen und etwa 1 Kilometer breiten Talkessel und erlauben eine Aussicht auf über 100 Täler vom Mittelland bis in den französischen Jura. Wanderzeit ca. 5 h.
3. Tag: Suche nach Grüner Fee
Absinth – zuerst vergöttert und dann verbannt. Seine Geschichte strickt sich aus Fakten, Erzählungen und Gerüchten. Wanderung zu einem weiteren Mysterium: dem geheimen Absinth Brunnen. Die Fontaine à Louis ist eine der authentischen verborgenen Degustationsorte des Absinths. Sie befindet sich am Ende der romantischen Schlucht Poëta Raisse mit bizarren Felsformationen. Wanderzeit ca. 3 h.
4. Tag: Feengrotte / Rückreise
Wanderung auf dem Hochplateau von La Côte-aux-Fées am Rande einer Moorlandschaft und zur Feengrotte. Unterwegs nach Buttes geht es durch die Noirvaux-Schlucht mit bewaldeten Hängen, wenig besuchten Weiden und tollen Aussichten. Individuelle Rückreise. Wanderzeit ca. 3½ h.

Programmänderungen vorbehalten!

Unterkunft

Familiäres 3*-Hotel de l‘Aigle in Couvet in herzlicher und authentischer Atmosphäre. Das historische Haus bietet eine Küche mit regionalen Spezialitäten. Alle Zimmer mit Bad oder Dusche/WC, Föhn, TV, WLAN und Wasserkocher.

Unsere Leistungen

  • Hotel in Couvet
  • Halbpension, zusätzlich 1 Imbiss & täglich Picknick vom Hotel für unterwegs
  • Aufgeführte Wanderungen, Ausflüge, Besichtigungen, Eintritte & Transfers mit öV
  • Kleine Überraschung als Willkommensgeschenk
  • IMBACH Wander- & Reiseleitung

    Zuschläge

    • Individuelle An- und Rückreise
    • DZ zur Alleinbenutzung CHF 80
    • Klimaneutral reisen CHF 5
    • Annullationskosten- und Assistance-Versicherung CHF 35
    • Assistance-Jahresversicherung (Einzelperson) CHF 139
    • Assistance-Jahresversicherung (Familie) CHF 229

    Wanderungen

    Mittlere bis schwierige Auf- und Abstiege zwischen 500 und 900 Hm. Der Abstieg in die Eishöhle erfordert Trittsicherheit.

    IMBACH Reiseleiter

    Grégoire Monnier ist diplomierter Wanderleiter und absoluter Kenner des Val-de-Travers. Mit viel Engagement und Herzblut leitet er alle IMBACH Reisen in dieser Region.

    Schutzkonzept des Hotel de l'Aigle

    Das Hotel ist sehr bestrebt, die Empfehlungen des BAG so gut wie möglich einzuhalten. Generell werden daher das Hotel und die Zimmer viel mehr desinfiziert. Zudem steht für die Kunden Desinfizierungsmittel zur Verfügung und ist ein Selbst-Check-In möglich. Und auch die erforderlichen 2 Meter Abstand können im Restaurant eingehalten werden. Hier finden Sie noch mehr Informationen über das Schutzkonzept und die konkreten Massnahmen: www.hotel-aigle.ch/de/coronavirus

    Gregoire Monnier
    Gregoire Monnier

    27.05.2021 - 30.05.2021
    29.07.2021 - 01.08.2021

    Mehr

    Weiterempfehlen:

    Reisedetail drucken: