Esther Rentsch

«Ich freue mich andere Menschen zu begeistern und Ihnen eine neue ferne Destination zu zeigen. Sie aus dem Alltag zu entführen und Ihnen Neues und Unbekanntes Nahe zu bringen.»

Nach längerer Lebenszeit in Afrika sind es immer wieder neue Landschaften, Emotionen, die Sprachen sowie die Vielfalt der Menschen die mich faszinieren. Mein Motto lautet: Was man nicht selber lernen will, wird einem die Menschheit und die Welt lernen. Nach meiner Ausbildung zur dipl. Pflegefachfrau und der entsprechenden Berufserfahrung habe ich immer wieder Reisen geleitet. Es war ein Kindheitstraum eine Tätigkeit an fernen Orten zu übernehmen und immer wieder neue Destinationen zu erkunden. Darum habe ich noch eine Ausbildung zur Reiseleiterin absolviert.

5 Fragen an Esther Rentsch

Seit wann arbeitest du als Reiseleiterin bei Imbach Reisen?

Seit dem Jahr 2015

Was sind neben Wandern und Reisen deine weiteren Hobbies?

Fremde Kulturen, Schwimmen und Fremdsprachen

Was war dein bisher schönstes Erlebnis auf einer Imbach-Reise?

Wir haben immer wieder sehr schöne Begegnungen auf der Reise mit Menschen welche uns ein «Teil von Ihrem jetzigen» Lebensinhalt in dem uns fremden Land weitergeben.

Welches ist deine Lieblings Imbach-Reise?

Dies ist Marokko. Um nur ein Beispiel zu Nennen ist der Besuch bei Christine (eine ausgewanderte Schweizerin) im Paradis du Safran, immer wieder sehr schön, wenn sie von ihren Höhen und Tiefen erzählt, die sie in Marokko erlebt hat und uns ihre spannende Geschichte so persönlich weitergibt.

Was du sonst noch sagen wolltest...

Es ist so schön, mit den tollen und aufgestellten Imbach-Kunden unterwegs zu sein!


Weiterempfehlen: