Kloster Noravank
Reise gemerkt
Das erste christliche Land der Welt

Armenien

  • Steppen, wildes Gebirge und Tierherden
  • Kirchen und Klöster aus christlicher Frühzeit
  • Kaukasische Gastfreundschaft hautnah erleben

Armenien ist ein Gebirgsland mit grossartigen weiten Landschaften, eine Sinfonie verschiedenfarbener Gesteine. Spektakulär gelegene Klöster bezeugen seine alte christliche Kultur und wie orientalische Teppiche wirkende Ornamente an Kirchen verweisen auf die Nähe zum Iran. Wir sind im Orient und Okzident.

Teilnehmerzahl min. 6 Pers./max. 16 Pers.

Anforderungsprofil:

10 Tage ab CHF 2'455.–
  • Fahrt mit der längsten Seilbahn der Welt

Abreisedaten:

10.05. – 19.05.18 Do - Sa CHF 2'455.–
06.09. – 15.09.18 Do - Sa CHF 2'455.–
Buchungscode: waarme
1. und 2. Tag: Hinflug Zürich–Yerewan
Flug mit AUSTRIAN AIRLINES von Zürich via Wien nach Yerewan. Früh morgens erreichen wir die Hauptstadt von Armenien. Transfer zum Hotel und Frühstück nach kurzem Schlaf. Am späten Vormittag Stadtrundfahrt und Besichtigung der Kirche von Etschmiatsin, dem religiösen Zentrum der armenischen Welt.
3. Tag: Chor Virap / Noravank / Goris
Heute fahren wir ins Ararat-Tal und besuchen zuerst das Kloster Chor-Virap an spektakulärer Lage vor dem Ararat. Nach dem Mittagessen besuchen wir das Kloster Noravank an den Hängen der Amaghu-Schlucht, ein wichtiges kulturelles Zentrum aus dem 12. Jahrhundert. Durch grossartige Gebirgslandschaft fahren wir in die Stadt Goris.
4. Tag: Khndzoresk / Tatev
Wir fahren in das Höhlendorf Khndzoresk. Bei unserer Wanderung entdecken wir viele alte Siedlungsstrukturen. Wir fahren mit der längsten Luftseilbahn der Welt zu dem unter UNESCO-Schutz stehenden Kloster Tatev, der einstigen wichtigsten Universität des Landes. Wanderzeit ca. 1½ Stunden.
5. Tag: Karahunj / Schaki Wasserfall / Jermuk / Jeghegnadzor
Nach dem Frühstück fahren wir nach Karahunj, einer prähistorischen Anlage mit Megalithen. Von hier aus wandern wir über Felder und Wiesen zum Schaki-Wasserfall. Nach dem Mittagessen fahren wir nach Jeghegnadzor und besuchen das Kloster Gladzor. Wanderzeit ca. 2¾ Stunden.
6. Tag: Selim Pass / Sewansee / Dilijan
Wir fahren zum Selim Pass (2530 m ü.M.) mit seiner mittelalterlichen Karawanserei und machen eine Wanderung in einer ausgedehnten Weidelandschaft. Dann fahren wir zum Sewansee und besichtigen den Friedhof Noratus mit seinen berühmten Kreuzsteinen. Der Sewansee ist auch heute noch die beliebteste Sommerfrische der Armenier. Wir besichtigen die einstige Klosterinsel mit ihren drei Kirchen und sehen einen Allerlöserkreuzstein. Wanderzeit ca. 2 Stunden.
7. Tag: Parz See / Goschavank
Heute besuchen wir die «kleine Armenische Schweiz» wie die Gegend um Dilijan von den Armeniern gerne genannt wird. Vom Parz See aus wandern wir zum Kloster Goschawank. Am Nachmittag fahren wir weiter zum Kloster Haghartsin. Wanderzeit ca. 2½ Stunden.
8. Tag: Amberd / Aschtarak / Yerewan
Auf einer langen Fahrt zurück nach Yerewan lernen wir den Nordwesten Armeniens kennen. Bei Tee aus dem Samovar und Gebäck unterhalten wir uns mit Natascha und Mischa, die zur religiösen Minderheit der Molokanen gehören. Wir fahren zur Festung Amberd auf einem felsigen Kap und wandern in der Umgebung der Festung. Abends erreichen wir Yerewan. Wanderzeit ca. 1½ Stunden.
9. Tag: Garni / Geghard
Von Jerewan aus besuchen wir den römischen Tempel in Garni und wandern durch die Schlucht. Beim Mittagessen beobachten wir, wie Lavasch, das armenische Brot, gebacken wird. Nachmittags besuchen wir das Höhlenkloster Geghard, welches zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Zum Abschluss erleben wir ein Konzert mit armenischen Gesängen. Wanderzeit ca. 1 Stunde.
10. Tag: Rückflug Yerewan–Zürich
Bustransfer zum Flughafen Yerewan. Flug mit AUSTRIAN AIRLINES von Yerewan via Wien nach Zürich.

Programmänderungen vorbehalten!



6-tägige Verlängerung Georgien
Georgien hat viele Gemeinsamkeiten mit Armenien. Umso erstaunlicher sind die Unterschiede. Dazu gehören die mediterranen Weinbaugebiete, die schneebedeckten Gipfel des Kaukasus und die pittoreske Hauptstadt Tiflis mit ihrer orientalischen Altstadt. Entdecken Sie Georgien ab 4 Personen mit lokaler Reiseleitung und unserer IMBACH-Reiseleiterin und Kunsthistorikerin Eva Dietrich – sie hat das Land bereits mehrmals bereist und vier Monate in Tiflis gelebt.

10.05.–19.05.18 + Georgien bis 24.05.18
06.09.–15.09.18 + Georgien bis 20.09.18

10. Tag: Fahrt nach Tiflis
Bustransfer nach Tiflis.
11. Tag: Tiflis
Wir entdecken Tiflis: seine verwinkelte Altstadt mit den Holzbalkonen und Hinterhöfen, die berühmten Schwefelbäder und Kirchen. Von der Narakilafestung geniessen wir das Stadtpanorama und abends bewundern wir die zaristischen Prachtsbauten auf dem Rustaveli-Boulevard.
12. Tag: Kasberg und Gergetikirche
Auf der abenteuerlichen Georgischen Heerstrasse fahren wir in den Kaukasus, zum majestätischen Berg Kasbeg, einem erloschenen Vulkan. Wir wandern zur Gergetikirche und übernachten in einem privaten Gästehaus in Kasberg. Wanderzeit ca. 4 Stunden.
13. Tag: Juta und Tiflis
Wir fahren ins Snotal zur abgelegenen Siedlung Juta und wandern durch den wilden Kaukasus. Auf der Rückfahrt nach Tiflis besichtigen wir das religiöse Zentrum Mzcheta mit seinen Kirchen. Wanderzeit ca. 3½ Stunden.
14. Tag: Kachetien, Land des Weines
Wir fahren in die mediterrane Weinregion Kachetien. Dort liegen wichtige Klöster wie Gremi und Alaverdi. Eine Weinverkostung ist ein Muss, denn die Georgier sind überzeugt, ihr Land sei das Ursprungsland des Weins.
15. Tag: Rückflug Tiflis–Zürich
Frühstück und Transfer zum nahe gelegenen Flughafen von Tiflis. Flug mit AUSTRIAN AIRLINES via Wien nach Zürich.

Programmänderungen vorbehalten!

Unterkunft

Wir logieren in unterschiedlichen landestypischen Unterkünften. Es sind ausgesuchte Hotels und Pensionen, welche mit dem üblichen Komfort ausgestattet sind. Alle Zimmer verfügen über Bad oder Dusche/WC.

Unsere Leistungen

  • Flug inkl. Taxen und Gebühren
  • Begleitbus während der ganzen Reise
  • Unterkunft in Hotels und Pensionen
  • Halbpension, zusätzlich 3 Mahlzeiten
  • Täglich 1 Flasche Mineralwasser
  • Alle aufgeführten Wanderungen, Ausflüge, Eintritte und Besichtigungen
  • Trinkgelder in Hotels & Restaurants
  • Lokale deutschsprachige Reiseleitung
  • IMBACH-Reiseleitung

Nicht inbegriffen

  • Zuschlag Einzelzimmer Fr. 280.00
  • Annullierungskosten- und Assistance Versicherung Fr. 70.00
  • Kleingruppen unter 10 Personen Fr. 250.00

Verlängerung

  • Verlängerung in Georgien
    6 Tage/5 Nächte im Doppelzimmer,
    inkl. Halbpension, Weinprobe, Eintritte
    und mit IMBACH-Reiseleitung

Wanderungen

Die Wege sind oft steinig, jedoch durchwegs gefahrlos begehbar. Es sind einige Auf- und Abstiege zu überwinden.

IMBACH-Reiseleitung

Eva Dietrich

Weiterempfehlen:

Reisedetail drucken: