11 Bewertungen

100% empfehlen diese Reise weiter

Reise gemerkt
Natur und Kultur im Einklang

Bulgarien

  • Kleingruppe
  • Plovdiv (Kulturhauptstadt 2019) und Rila-Kloster (UNESCO Weltkulturerbe)
  • Bahnfahrt durch die Rhodopen

Teilnehmerzahl min. 8 Pers. / max. 14 Pers.

Anforderungsprofil:

10 Tage ab CHF 1'725.–
  • Wandern, Natur & Begegnungen

Abreisedaten:

18.06. – 27.06.21Fr - SoCHF 1'725.–
03.09. – 12.09.21Fr - SoCHF 1'725.–
Buchungscode: wabulg
1. Tag: Zürich–Sofia
Direktflug mit BULGARIA AIR und Transfer nach Plovdiv. Abendessen in einem Restaurant in der Innenstadt.
2. Tag: Plovdiv
Die schönste und lebendigste Stadt Bulgariens hat viel zu bieten. Besichtigung des Klosters Bachkovo. Wanderzeit ca. 2 h.
3. Tag: «Teufelsschlund»
Rundwanderung bei Trigrad. Anschliessend Besichtigung der «Teufelsschlund»-Höhle. Wanderzeit ca. 4 h.
4. Tag: Tektonische Seen
Der Weg führt durch eine idyllische Landschaft mit tektonischen Seen. Besuch eines Bärenmuseums. Wanderzeit ca. 4½ h.
5. Tag: Yagodina-Höhle
Besichtigung der Yagodina-Höhle. Genussvolles Mittagessen bei einer Familie. Wanderzeit ca. 3 h.
6. Tag: Nationalpark Pirin
Schöne Tour im UNESCO-Weltnaturerbe Nationalpark. Altstadt-Bummel durch Bansko und Nachtessen bei einer Familie. Wanderzeit ca. 3½ h.
7. Tag: Bahnfahrt
Abwechslungsreiche Fahrt mit der letzten Schmalspurbahn Bulgariens. Wanderung vorbei an ursprünglichen Dörfern und Nachtessen bei einer Bauernfamilie. Wanderzeit ca. 4 h.
8. Tag: Rila-Kloster
Die phantastischen Malereien im Rila-Kloster (UNESCO Weltkulturerbe und prächtigstes Wahrzeichen orthodoxen Glaubens in Bulgarien) fesseln jeden Besucher. Weiterfahrt nach Sofia. Wanderzeit ca. 2 h.
9. Tag: Naturpark Vitosha
Wanderung auf dem Hausberg und zugleich Wahrzeichen von Sofia. Erkundung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie die Alexander Nevski Kathedrale und gemütliches Abschiedsessen. Wanderzeit ca. 3 h.
10. Tag: Sofia–Zürich
Zeit zur freien Verfügung. Am Nachmittag Direktflug mit BULGARIA AIR.

Programmänderungen vorbehalten!

Unterkunft

In Sofia zentral gelegenes 4*-Hotel (off. Kategorie). In Plovdiv, Trigrad und Bansko charmante, familiäre 3*-Hotels (off. Kategorie) mit zweckmässig eingerichteten Zimmern.

Unsere Leistungen

  • Flug inkl. Taxen & Gebühren
  • Begleitbus während der ganzen Reise
  • Fahrt mit Schmalspurbahn
  • Hotels gemäss Programm
  • Halbpension, zusätzlich 1 Mittagessen (davon mehrere Essen bei Familien oder in landestypischen Lokalen)
  • Aufgeführte Wanderungen, Ausflüge, Besichtigungen & Eintritte
  • Trinkgelder in Hotels & Restaurants
  • Corona-Versicherung
  • IMBACH Wander- & Reiseleitung

    Zuschläge

    • Einzelzimmer CHF 220
    • Klimaneutral reisen CHF 32
    • Annullationskosten- und Assistance-Versicherung CHF 65
    • Kleingruppe unter 10 Personen CHF 150

    Wanderungen

    Einige Auf- und Abstiege mit max. 500 Hm. Leicht hügeliges Gelände oder alpine Landschaft (im Pirin-
    Gebirge). Sehr gute Kondition und Trittsicherheit erforderlich.

    IMBACH Reiseleiter

    Georgi Palahutev ist staatlich geprüfter Wanderführer, begeisterter Fotograf und oft auf Entdeckungsreise in seiner Heimat, deren kulturelles Erbe ihm besonders am Herzen liegt. Er ist Co-Autor des Dumont Reisehandbuchs «Bulgarien» sowie vom Dumont direkt Reiseführer «Sofia».

    Bulgarien

    Bulgarien, ein relativ kleines und gebirgiges Land mit zwei weitläufigen Ebenen und einer 378 km langen Küste befindet sich im Herzen des Balkans. Die Landschaft ist sehr abwechslungsreich: Der Norden wird von der ausgedehnten Donauebene mit ihren fruchtbaren schwarzen Böden dominiert. Das vielfältige Südbulgarien ist vor allem von eindrücklichen Gebirgslandschaften geprägt. Im Osten zieht die Küste des Schwarzen Meeres das ganze Jahr über Touristen an. Sofia, die mit Abstand grösste Stadt des Landes und zugleich Hauptstadt, zählt ca. 1,4 Mio. Einwohner.

    Klima / Reisezeit

    Das Klima kann man als gemässigt kontinental bezeichnen. Der Sommer ist warm und trocken; von Juni bis Mitte September kann man lange Sonnentage geniessen. Mitte Juni bis Ende August ist eine ideale Zeit für Wanderungen im Hochgebirge (Pirin). Während unseres Aufenthaltes beträgt die Durchschnittstemperatur ca. 25 Grad C. Klimatabelle: www.klimatabelle.de/klima/europa/klimatabelle-bulgarien.htm

    Kulinarisches / Mahlzeiten

    Die bulgarische Küche ist ausgesprochen vielfältig und schmackhaft. Sie enthält zahlreiche Salate, Teigwaren, Eintöpfe sowie regionale Spezialitäten, die nur in bestimmten Gegenden des Landes serviert werden. Viele der Gerichte werden nach alten Rezepten zubereitet, die von Generation zu Generation weitergegeben werden. Die meist charakteristischen Produkte, mit denen sich Bulgarien international einen Namen gemacht hat, sind der Joghurt und der bulgarische Salzlaken-Käse, die in jeglicher Form ein untrennbarer Bestandteil der Speisekarte der Bulgaren sind.
    Auch der Weinbau hat in Bulgarien ein lange Tradition. Unter Weinkennern sind bulgarische Weine daher längst kein Geheimtipp mehr. Ein wichtiger Grund für den Erfolg des bulgarischen Weins ist in der ausgezeichneten geografischen Lage des Weinbaulandes zu sehen. Fruchtbare Böden kombiniert mit günstigen klimatischen Bedingungen schaffen die Grundlage für ausserordentlichen Geschmack.
    Bei dieser Reise ist die Halbpension und zusätzlich ein Mittagessen eingeschlossen (davon mehrere Essen bei Familien oder in landestypischen Lokalen).

    Kleidung / Ausrüstung

    Für die Wanderungen kleiden Sie sich am besten sportlich. Wir empfehlen Ihnen einen guten Regenschutz (Regenjacke, Pelerine oder Goretex-Jacke) und einen warmen Pullover mitzunehmen, da in den höher gelegenen Regionen Nebel, Regen und kühle Witterung vorkommen können. Für Hotels und Aufenthaltsorte empfehlen wir Freizeitbekleidung, am Abend im Hotel sportlich-elegant. Badeanzug nicht vergessen (für den Besuch in einer Thermalquelle, wenn es mal regnen sollte).Bei Besuchen in Kirchen und Klöstern sollten bei beiden Geschlechtern Schultern und Knie bedeckt sein. Praktisch ist z.B. ein leichter Schal.
    Solide Wanderschuhe, kleiner Rucksack, Getränkeflasche, Taschenlampe, Kopfbedeckung und Sonnenschutzmittel, Sonnenbrille, evtl. Wanderstöcke, evtl. Feldstecher und kleiner Schirm.

    Währung

    Die Landeswährung ist der Lev. Wir empfehlen Ihnen die Mitnahme von etwas Bargeld (ca. Fr. 100.00 / Person) in der Landeswährung Lev (je nach Ankunftszeit kann am Flughafen evtl. kein Geld mehr gewechselt werden) sowie von genügend Bargeld in EUR und CHF, das dann vor Ort gewechselt werden kann. Hotels wechseln kein Geld! Das Zahlen mit Kreditkarte ist meist nur in den grösseren Städten, gehobenen Restaurants und Hotels möglich. Aktueller Umrechnungskurs: www1.oanda.com/lang/de/currency/converter/

    Was Sie noch wissen sollten

    Informationen zu Anforderungsprofilen, Frühbuchungsrabatt, Versicherungen, Zahlungsmöglichkeiten, etc. finden Sie unter: www.imbach.ch/wissenswertes

    IMBACH Reiseleiter

    Georgi Palahutev (Bild links) ist staatlich geprüfter Wanderführer, begeisterter Fotograf und oft auf Entdeckungsreise in seiner Heimat, deren kulturelles Erbe ihm besonders am Herzen liegt. Er ist Co-Autor des Dumont Reisehandbuchs «Bulgarien» sowie vom Dumont direkt Reiseführer «Sofia».

    Georgi Palahutev
    Georgi Palahutev

    18.06.2021 - 27.06.2021
    03.09.2021 - 12.09.2021

    Mehr

    Weiterempfehlen:

    Reisedetail drucken: