Reise gemerkt
Unberührte Kanareninsel

El Hierro

  • Faszinierende Lava- Formationen
  • Wenig touristisch
  • Baden in Lavabecken

Raue, schwarze Lava-Küstenlandschaften stehen im Kontrast zum lieblich anmutenden, grünen Hochland. Ursprüngliche, blumengeschmückte Dörfer zieren die alten Verbindungswege der kleinsten Insel der Kanaren.

Teilnehmerzahl min. 10 Pers. / max. 20 Pers.

Anforderungsprofil:

8 Tage ab CHF 1'965.–
  • Wandern & Baden

Abreisedaten:

16.10. – 23.10.21Sa - SaCHF 1'965.–
1. Tag: Zürich–Teneriffa–El Hierro
Direktflug mit EDELWEISS nach Teneriffa-Süd. Transfer nach Teneriffa-Nord und Flug mit BINTER CANARIAS.
2. Tag: El Golfo
Küstenwanderung entlang faszinierender Lavaformationen. Feines kanarisches Mittagessen in typischem Lokal. Am Nachmittag zweiter Teil der Wanderung entlang einer Promenade an der wilden Küste und Bademöglichkeit in Lavaschwimmbecken im Atlantik. Wanderzeit ca. 2½ h / ↑ 100 m ↓
3. Tag: Malpaso
Wanderung auf Forstwegen durch den lichten, kanarischen Kiefernwald zum höchsten Punkt der Insel. Grossartiges Panorama über die Cumbre, den tiefgelegenen Golfo und die Nachbarinseln Teneriffa, La Gomera und La Palma. Nach der Wanderung Möglichkeit zum Baden in einem Lavabecken bei einer Grotte. Wanderzeit ca. 4 h / ↑ 500 m ↓
4. Tag: Von Mirador zu Mirador
Auf alten Maultierpfaden durch schmucke, unberührte Dörfer, übers sanft abfallende Hochland nach S. Andres bis zum Aussichtsrestaurant von César Manrique. Unterwegs Verpflegung durch einheimische Küche mit typischem Wein. Wanderzeit ca. 4 h / ↑ 300 m ↓
5. Tag: El Sabinar
Aufstieg auf alten Verbindungspfaden zur Hochebene mit knorrigen Wachholderbäumen und spektakulären Tiefblicken. Erfrischung im Atlantikbad in einem speziellen Lavabecken. Wanderzeit ca. 4 h / 650 m ↑ 200 m ↓
6. Tag: La Restinga im Süden
Wanderung vom hügeligen Hochland in eine kahle, von jungem Vulkanismus geprägte Gegend mit schwarzen Aschekegeln und weiten Lavafeldern zu einem malerischen, sonnenverwöhnten Fischerdorf mit kleinem Sandstrand. Nachmittags weiter entlang einer faszinierenden Steilküste mit eigenwilligen Basaltgebilden, Höhlen und Stricklava. Badegelegenheit in abgelegener Bucht. Wanderzeit ca. 2½ h / 150 m ↑ 400 m ↓
7. Tag: Freier Tag und Inselflug
Zeit zur freien Verfügung, optional geführte Wanderung. Flug mit BINTER CANARIAS nach Teneriffa-Nord und Übernachtung im Hotel in Santa Cruz de Tenerife.
8. Tag: Teneriffa-Süd–Zürich
Transfer nach Teneriffa-Süd und Direktflug mit EDELWEISS.

Programmänderungen vorbehalten!

Unterkunft

Übernachtung im kleinen, geschmackvollen und ruhig gelegenen 3*-Kurhotel Pozo de la Salud in Sabinosa (off. Kategorie) am Meer. Alle Zimmer verfügen über Bad/Dusche, Föhn, TV, Minibar und Wasserkocher. Eine Übernachtung im stilvollen 4*-Hotel Taburiente in Santa Cruz de Tenerife, in der Nähe des Flughafens Teneriffa-Nord, direkt neben dem Gracía Sanabria Park gelegen.

Unsere Leistungen

  • Flug inkl. Taxen & Gebühren
  • Begleitbus für Ausflüge & Transfers
  • Hotels gemäss Programm
  • Halbpension, zusätzlich 3 Mahlzeiten
  • Aufgeführte Wanderungen, Ausflüge, Besichtigungen & Eintritte
  • Trinkgelder in Hotels & Restaurants
  • Corona-Versicherung
  • IMBACH Wander- & Reiseleitung

    Zuschläge

    • DZ zur Alleinbenutzung CHF 180
    • Klimaneutral reisen CHF 50
    • Annullationskosten- und Assistance-Versicherung CHF 65
    • Corona-Test (PCR- oder Antigen-Schnelltest) – Details vgl. unter «Info»

    Wanderungen

    Die teilweise steinigen Wege erfordern Trittsicherheit, sind jedoch gefahrlos begehbar. Es sind einige Steigungen und mehrere Abstiege zu überwinden.

    Einreisebestimmungen

    Bei der Einreise müssen alle Besucher ein negatives COVID-19 Testergebnis vorlegen (PCR-Test). Die Durchführung des Tests darf nicht länger als 72 Stunden zurückliegen und das Testergebnis ist in Papierform oder auf dem Smartphone vorzuweisen. Der Test muss in der Schweiz gemacht werden und die Kosten gehen zu Ihren Lasten. Darüber hinaus muss vor der Einreise online eine Gesundheitserklärung abgegeben werden. Genauere Informationen erhalten sie mit Ihren Reiseunterlagen ca. 14 Tage vor Abreise.

    Kanarische Inseln und El Hierro

    Die Kanarische Inselgruppe, etwa 115 km von der Küste Nordwestafrikas und etwa 1000 km vom europäischen Festland entfernt, besteht aus sieben grossen und sechs kleineren Inseln. Sie erstrecken sich über eine Gesamtfläche von 7500 Quadratkilometern und haben insgesamt etwa 2 Millionen Einwohner. Alle Inseln sind vulkanischen Ursprungs. Der Vulkan Teide auf Teneriffa ist mit 3718 m die höchste Erhebung der Inseln. Politisch gehört die Kanarische Autonomie zu Spanien, hat aber ökonomisch einen Sonderstatus, da sie als Freihandelszone nicht vollständig in die EU eingebunden wurde.
    El Hierro, die kleinste Insel der Kanaren bietet zerklüftete vulkanische Felslandschaften, wunderschöne Wälder und ein grünes Hochplateau, eindrückliche Felsformationen und schöne Badegelegenheiten in natürlichen Lavabecken.

    Klima und Reisezeit

    Die Kanarischen Inseln erfreuen sich eines ausgeglichenen, milden und angenehmen Klimas. Die Durchschnittstemperaturen betragen im Sommer 25 und im Winter 17 Grad C. Der Jahresdurchschnitt liegt bei 21 Grad C. Die Witterungsverhältnisse werden vor allem durch den Nordost-Passat beherrscht, der die gebirgigen Inseln in feuchte Luv- und trockene Leeseiten aufteilt. Während die Küstenstriche der Inseln meist sonnig sind, legen sich gegen Mittag gerne Nebel und Wolken um das Gebirge. Einen grossen Einfluss auf die Temperatur haben natürlich die verschiedenen Höhenstufen. Auf dem Teide oder in den Cañadas del Teide kann es auch schneien! Für den nicht sonnenverwöhnten Mitteleuropäer ist ein guter Sonnenschutz (Crème und Kopfbedeckung) unbedingt zu empfehlen.
    Klimatabelle: www.klimatabelle.de/klima/europa/spanien/klimatabelle-el-hierro.htm

    Flora und Fauna

    Die Kanarische Vegetation besitzt einen grossen Bestand an endemischen Arten, also Pflanzen, die nur auf den Inseln vorkommen. Dazu zählen vor allem die verschiedenen Euphorbien, die Kanarischen Pinien, der Drachenbaum (ein Liliengewächs), Farne und Lorbeergewächse. Die Vegetation wird geprägt durch die verschiedenen Höhenstufen, die von der subtropischen Sukkulentenformation der küstennahen Täler bis zur subalpinen Halbwüstenformation des Hochgebirges reichen. Dieser Reichtum wird noch verstärkt durch die durch den Passat und den Golfstrom bedingten klimatischen Unterschiede der trockenen Südseite und der regenreichen Nordseite der gebirgigen Inseln.
    Die Tierwelt ist verglichen mit der Flora relativ arm. Hier leben verschieden Vogelarten, einige Reptilien wie Blindschleiche und Eidechsen. Reicher ist die Insektengruppe und vor allem Schmetterlingen kann man recht oft begegnen.

    Mahlzeiten

    Zu nennen sind vor allem Kartoffeln, die auf den Inseln in schmackhaften Zwergsorten angebaut werden und als sogenannte Papas arrugás (im Salzwasser gekochte Kartoffeln) serviert werden. Dazu gibt es Mojo verde oder picón (grüne oder scharfe Sauce). Fleisch wird vor allem von den eingeführten Kaninchen, Lamm und Zicklein genossen. Die Fischküche ist durch die Meeresnähe bedingt sehr reich. Zum ersten Gang serviert man nahrhafte Suppen oder Eintöpfe, in die man Gofio, ein geröstetes Getreidemehl, das schon die Ureinwohner gegessen haben, mischt. Als Vorspeise wird häufig Ziegenkäse gereicht. Dazu trinkt man Malvasier von Lanzarote oder Rotwein aus Icod de los Vinos auf Teneriffa.
    Bei dieser Reise sind Frühstück und Abendessen im Hotel eingeschlossen. Zusätzlich sind zwei Mahlzeiten in landestypischen Restaurants vorgesehen, was Ihnen Gelegenheit bietet, lokale Spezialitäten kennen zu lernen.

    Ausrüstung

    Solide Wanderschuhe, kleiner Rucksack, Getränkeflasche, Taschenlampe, Kopfbedeckung und Sonnenschutzmittel, Sonnenbrille, evtl. Wanderstock, evtl. Feldstecher und kleiner Regenschirm.

    Währung

    Die Landeswährung ist der Euro. Bargeld-Bezüge mit Kreditkarten oder der Maestro-Card sind möglich. Die gängigen Kreditkarten werden im Hotel, in grösseren Geschäften und Restaurants akzeptiert.
    Aktueller Umrechnungskurs: www1.oanda.com/lang/de/currency/converter/

    Unser Tipp!

    Bereisen Sie El Hierro über Neujahr! Mehr Informationen auf www.imbach.ch/waelsi

    Was Sie noch wissen sollten

    Informationen zu Anforderungsprofilen, Frühbuchungsrabatt, Versicherungen, Zahlungsmöglichkeiten etc. finden Sie unter:
    www.imbach.ch/wissenswertes

    Claudia Hotz Eckhardt
    Claudia
    Hotz Eckhardt

    16.10.2021 - 23.10.2021

    Mehr

    Weiterempfehlen:

    Reisedetail drucken: