6 Bewertungen

100% empfehlen diese Reise weiter

Reise gemerkt
Malerische Halbinsel Dingle

Irlands Südwesten

  • Blasket Islands Bootstour
  • Lebhaftes Städtchen Dingle
  • Strandwanderungen

Die Halbinsel Dingle – bekannt für grüne Hügel, archäologische Sehenswürdigkeiten, tief eingeschnittene Küsten und herrliche Sandstrände. Im Hafenstädtchen Dingle laden Pubs mit traditioneller Irish Music zum Verweilen ein.

Teilnehmerzahl min. 10 Pers. / max. 20 Pers.

Anforderungsprofil:

8 Tage ab CHF 2'265.–
  • Imbach Klassisch

Abreisedaten:

23.07. – 30.07.21Fr - FrCHF 2'265.–
1. Tag: Zürich–Cork
Direktflug mit SWISS und Transfer zum Hotel am Rande des lebhaften Hafenstädtchens Dingle.
2. Tag: Hochmoor Anascaul
Wanderung vorbei an ausgedehnten Moorebenen, in denen immer noch Torf gestochen wird. Nach dem Überqueren des Glennahoo-Rivers Entdeckung der Ruinen von alten Häusern. Wanderzeit ca. 3 h / ↑ 300 m ↓
3. Tag: Die Seen von Killarney
In Killarney Bootsausflug auf dem Lough Leane und Muckross Lake. Am Nachmittag Wanderung durch einen alten, verwunschenen Eichenwald. Der Besuch der Gartenanlage des Muckross House rundet den Tag ab. Wanderzeit ca. 1½ h / ↑ 50 m ↓
4. Tag: Am heiligen Mount Brandon
Nach dem steilen Aufstieg am Nordhang des heiligen Berges Begegnung eines einsamen Ogham-Steins aus vorkeltischer Zeit. Der sanfte Abstieg gibt den herrlichen Blick über die Three Sisters der Halbinsel bei Ballyferriter frei. Wanderzeit ca. 4 h / ↑ 550 m ↓
5. Tag: Inch-Strand
Fahrt nach Inch und Wanderung dem weiten Strand entlang mit herrlichem Ausblick zum offenen Meer. Freie Zeit für weitere Strandwanderungen, Baden oder Besuch des Strand-Pubs. Wanderzeit ca. 2 h bis 4 h / keine grossen Höhenunterschiede
6. Tag: Great Blasket Island
Von Dingle aus Bootsfahrt zur Great Blasket Island, der grössten Blasket Insel. Nach einer kurzen Wanderung 4-stündige Bootsrundfahrt zu den äusseren Inseln, Heimat von Delfinen, Papageitauchern, Basstölpeln und Seehunden. Wanderzeit ca. 2 h / ↑ 150 m ↓
7. Tag: Auf dem Pilgerpfad
Besuch des Gallarus-Oratory, das besterhaltene Kultbild der frühchristlichen Kirche. Danach Fahrt zur irisch-romanischen Kirche Kilmalkedar. Start der Wanderung auf einem alten Pilgerpfad, gefolgt von einer kleinen Strandwanderung an der Smerwick-Bay. Wanderzeit ca. 3½ h / ↑ 200 m ↓
8. Tag: Cork–Zürich
Transfer zum Flughafen und Direktflug mit SWISS.

Programmänderungen vorbehalten!

Unterkunft

Übernachtung in Dingle im gepflegten 4*-Hotel Dingle Skellig (off. Kategorie), am Rande des lebhaften Städtchens Dingle mit Musik-Pubs und Fischrestaurants in unmittelbarer Nähe. Alle Zimmer sind mit Bad oder Dusche/WC, Föhn, TV sowie Kaffee- und Teezubereitungsmöglichkeit ausgestattet. Das Hotel verfügt über ein Hallenbad und ein Wellnessangebot.

Unsere Leistungen

  • Flug inkl. Taxen & Gebühren
  • Begleitbus für Ausflüge & Transfers
  • Hotel in Dingle
  • Frühstück, zusätzlich 6 Mahlzeiten
  • Aufgeführte Wanderungen, Ausflüge, Besichtigungen & Eintritte
  • Trinkgelder in Hotel & Restaurants
  • Corona-Versicherung
  • IMBACH Wander- & Reiseleitung

    Zuschläge

    • DZ zur Alleinbenutzung CHF 260
    • Klimaneutral reisen CHF 29
    • Annullationskosten- und Assistance-Versicherung CHF 85

    Wanderungen

    Die Wege sind gut begehbar, einzelne Wanderungen führen streckenweise durch sumpfiges Gebiet. Trittsicherheit ist erforderlich. Höhenmeter von 150 bis 300 m sind zu bewältigen, ausser am 4. Tag sind es 550 m Auf- und Abstieg.

    Irland

    Obwohl am Rande Europas gelegen, hat Irland einen dauerhaften Beitrag zur Welt, wie wir sie kennen, geleistet. Wie wäre wohl die Christianisierung Europas verlaufen ohne die rastlose Tätigkeit der irischen Wandermönche? Columban, Gallus, Kilian – klangvolle Namen im Europa des frühen Mittelalters. Hervorgegangen sind diese Mönche aus dem glücklichen Zusammenspiel zweier Religionen und Kulturen. Kelten und Christen haben früh das Bild der Insel geprägt; Reste aus dieser Zeit haben bis heute überdauert. Durch die englische Kolonisierung, hauptsächlich während des 16. Jahrhunderts vollzogen, entstanden die Probleme, die Nordirland immer wieder erschüttert haben. Doch sollte vor lauter Konflikten nicht vergessen werden, dass Irland über ein ungeheures kreatives Potential verfügt. James Joyce, George Bernard Shaw und William Butler Yeats stehen stellvertretend für ein Heer von irischen Autoren; in der Musik sei nur die populäre Rock Band U2 genannt.
    Über 40 verschiedene Grüntöne machen die Iren in ihrer Landschaft aus. Fast ebenso viele Umschreibungen finden sie für den Regen, der für soviel Grün wohl verantwortlich ist.

    Klima und Reisezeit

    Der Nordwestrand Europas ist eine Wetterküche. Die irischen Berge und Hügel sind die ersten Hindernisse der Wolken, die vom Atlantik her zum europäischen Kontinent ziehen. Einen Regenschirm sollte man daher zu keiner Jahreszeit vergessen, aber meist sind die Regengüsse speziell in den Küstenregionen nur von kurzer Dauer. Wie auf jeder Insel ist stärkerer oder schwächerer Wind die Regel. Klimatabelle: www.klimatabelle.de/klima/europa/irland/klimatabelle-cork.htm

    Mahlzeiten / Kulinarisches

    Die irischen Gewässer sind berühmt für ihren Fischreichtum. Kartoffeln sind eine nationale Pflicht, ebenso das traditionsreiche, dunkle irische Bier namens «Guinness». Das ist schon fast eine Ideologie. Der irische Whiskey ist bekannt und populär, reicht aber nicht an die Beliebtheit von «Guinness» heran.
    Bei dieser Reise ist das Frühstück im Hotel eingeschlossen. Zusätzlich sind sechs Mahlzeiten inklusive, davon eine auswärts in einem typischen Pub. Ein weiteres Abendessen ist zu Ihrer freien Verfügung (nicht im Arrangementpreis inbegriffen), was Ihnen nochmals die Gelegenheit bietet, lokale Spezialitäten kennen zu lernen.

    Ausrüstung

    Solide, wasserfeste Wanderschuhe sind erforderlich (Goretex-Wanderschuhe mit gutem Profil empfehlenswert), kleiner Rucksack, Getränkeflasche, Taschenlampe, Kopfbedeckung und Sonnenschutzmittel, Sonnenbrille, Mückenschutzmittel, evtl. Wanderstöcke, evtl. Feldstecher und kleiner Regenschirm. Für die Wanderungen kleiden Sie sich am besten sportlich. Wir empfehlen Ihnen einen guten Regenschutz mitzunehmen (Regenjacke, Regenhose, Pelerine oder Goretex-Jacke) und einen warmen Pullover mitzunehmen. Für Hotel und Aufenthaltsort empfehlen wir Freizeitbekleidung, am Abend im Hotel sportlich elegant, aber ohne Krawatte. Badeanzug nicht vergessen!

    Währung

    Die Landeswährung ist der Euro. Aktueller Umrechnungskurs: www1.oanda.com/lang/de/currency/converter/ .

    Verlängerungsmöglichkeit

    Machen Sie mehr aus Ihrem Aufenthalt und buchen Sie in Zusammenarbeit mit unserem Partner «IrlandErleben» über uns eine individuelle Verlängerung. Die Agentur «IrlandErleben» wird vom ehemaligen IMBACH-Reiseleiter Franz Schneider geführt. Weitere Inspirationen finden Sie unter www.irlanderleben.ch.

    Was Sie noch wissen sollten

    Informationen zu Anforderungsprofilen, Frühbuchungsrabatt, Versicherungen, Zahlungsmöglichkeiten etc. finden Sie unter:
    www.imbach.ch/wissenswertes

    Marianne Zimmermann
    Marianne
    Zimmermann

    23.07.2021 - 30.07.2021

    Mehr

    Weiterempfehlen:

    Reisedetail drucken: