9 Bewertungen

80% empfehlen diese Reise weiter

Reise gemerkt
Wo sich Berge und Meer treffen

Italienische Riviera Light

  • Preishit!
  • SOLO+
  • Panoramawanderungen

Teilnehmerzahl min. 12 Pers. / max. 20 Pers.

Anforderungsprofil:

8 Tage ab CHF 1'265.–
  • Imbach Klassisch

Abreisedaten:

18.09. – 25.09.21Sa - SaCHF 1'265.–
Buchungscode: waital
1. Tag: Schweiz–Finale Ligure
Bahnfahrt ab Zürich via Mailand und Genua nach Finale Ligure. Erster Rundgang durch das Städtchen.
2. Tag: Rundwanderung Noli
Kurze Fahrt nach Noli, der einstigen Hochburg vieler Seefahrer und Start zur Wanderung auf den Klippen hoch über dem Tyrrhenischen Meer. Nach einem steilen Abstieg, freie Zeit in Noli mit seinen unzähligen Restaurants und Cafébars. Wanderzeit ca. 2½ h.
3. Tag: Valle Ponci
Wanderung auf dem historisch interessanten Weg durch das Valle Ponci. Einkehr in einem abgelegenen Grotto oberhalb der Höhle Arma mit italienischer Gastfreundschaft. Abstieg durch Pinienwälder ins Städtchen Varigotti. Wanderzeit ca. 3 h.
4. Tag: Zur freien Verfügung
Gelegenheit, den Tag ganz individuell mit einer Wanderung, einem Markt- oder Städtebesuch zu gestalten.
5. Tag: Caprazoppa
Kurze Fahrt zum beliebten Badeort Borgio Verezzi. Durch wilde Macchie Aufstieg zum Monte Caprazoppa. In Verezzi köstliches Mittagessen. Wanderzeit ca. 3½ h.
6. Tag: Zur freien Verfügung
Möglichkeit für eine Zugfahrt der Küste entlang zum Beispiel in die belebte Stadt San Remo oder für einen gemütlichen Tag am Strand und die Seele baumeln lassen.
7. Tag: «Berretta Strasse»
Auf den Spuren der sogenannten «Berretta Strasse» Wanderung durch Pinienwälder und Zistrosenhänge über die Hochebene Pianmarino. Der historische Weg führt nach Finalborgo, vorbei an Perti und dem Castel Gavone. Anschliessend Besuch der schönen und eindrücklichen Basilika San Biagio. Wanderzeit ca. 3½ h.
8. Tag: Finale Ligure–Schweiz
Bahnfahrt via Genua und Mailand zurück nach Zürich.

Programmänderungen vorbehalten!

Unterkunft

Übernachtung im gemütlichen, familiär geführten 3*-Hotel Medusa (off. Kategorie), das direkt am Lungo Mare und nur ein paar Schritte von der betriebsamen Altstadt von Finale Ligure liegt. Alle Zimmer mit Bad oder Dusche/WC, Föhn, Telefon, TV und Safe. Das Hotel verfügt auch über einen kleinen Whirlpool und ein Dampfbad.

Unsere Leistungen

  • Bahnfahrt 1. Klasse ab Zürich nach Finale Ligure und zurück (inkl. reservierte Plätze). Basis Halbtax-Abonnement.
  • Hotel in Finale Ligure
  • Halbpension, zusätzlich 2 Mahlzeiten
  • Aufgeführte Wanderungen, Ausflüge, Besichtigungen & Eintritte (ohne Tage 4 und 6)
  • Trinkgelder in Hotel & Restaurants
  • Corona-Versicherung
  • IMBACH Wander- & Reiseleitung

    Zuschläge

    • Solo+ Einzelzimmer CHF 130
    • DZ zur Alleinbenutzung CHF 230
    • Ohne Halbtax-Abonnement CHF 100
    • Reduktion mit GA 2. Klasse CHF -50
    • Reduktion mit GA 1. Klasse CHF -100
    • Klimaneutral reisen CHF 14
    • Annullationskosten- und Assistance-Versicherung CHF 65

    Wanderungen

    Gut begehbare Wanderwege vom Spazierweg bis zum Bergpfad. Teilweise relativ schmale, steinige Pfade mit kurzen, steilen Auf- und Abstiegen. Trittsicherheit ist erforderlich. Schöne Badegelegenheiten.

    Hinweise

    Diese Reise wird ausschliesslich mit öV durchgeführt. Bahnfahrt via Brig auf Anfrage und gegen Zuschlag möglich.

    Ligurien – Italienische Riviera

    Ligurien, mit der Hauptstadt Genua, ist die drittkleinste Region Italiens. Die Küstenregion in Nordwestitalien grenzt im Westen an Frankreich, im Norden ans Piemont und im Osten an die Emilia Romagna sowie die Toscana. Der Teil südlich von Genua wird als Riviera di Levante und der Teil westlich von Genua wird als Riviera di Ponente bezeichnet und erstreckt sich von der französischen Grenze bis nach Genua. Diese wiederum ist unterteilt in die Riviera dei Fiori (Blumenriviera) zwischen Ventimiglia und Imperia und der Riviera delle Palme (Palmenriviera) zwischen Alassio und Savona.
    Die Landschaft der Region Ligurien ist geprägt von der zerklüfteten Küste und der dichten Macchia, bestehend aus Ginster, Kreuzdorn, Mastixsträuchern, Myrte, westlichen Erdbeerbäumen und Steineichen. Dazwischen tauchen immer wieder kleine Orte mit farbigen Häusern auf. Das Ligurische Meer war schon immer prägend für die Region. Von hier aus starteten die Händlerflotten (z.B. auch Christoph Kolumbus) und eroberten die Weltmärkte. Doch vom Meer her kam auch die Gefahr in Form von Piraten- und Sarazenenüberfällen. Heute ist das Meer wichtiger Erfolgsfaktor für den Tourismus.

    Spezielles zu Italien

    Streiks der italienischen Staatsbahnen, der Fluglotsen, der Bus- und Taxifahrer sind in Italien nicht ungewöhnlich. Keiner lässt sich in diesen Momenten aus der Ruhe bringen, es ist zwar chaotisch aber es funktioniert immer irgendwie. Angekündigte Generalstreiks der italienischen Bahnen sind oft nur Teilstreiks und internationale Züge sind oftmals nicht betroffen.

    Klima und Reisezeit

    Die Italienische Riviera zeichnet sich ganzjährig durch ein mildes Klima bei geringen Niederschlägen aus. Das Wetter an der Italienischen Riviera ist vor allem durch die nahen Berge im Norden und das Meer im Süden beeinflusst. Als Besonderheit von Ligurien gilt, dass die Temperaturen über das ganze Jahr gesehen nicht so grossen Schwankungen unterlegen sind, wie in anderen Teilen Italiens und Mitteleuropas. Mit 300 Sonnentagen im Jahr zählt Ligurien zu einer der sonnenreichsten italienischen Regionen und ist so ein beliebtes Urlaubsziel für jede Jahreszeit. Auf unserer Reise im Mai können wir mit Temperaturen von über 20 Grad tagsüber und nicht unter 15 Grad in der Nacht rechnen.
    Klimatabelle: www.klimatabelle.de/klima/europa/italien/klimatabelle-genua.htm

    Kulinarisches / Mahlzeiten

    Italien ist berühmt für seine vielfältige, schmackhafte und würzige Küche. Hingegen kennt man in Italien keine grosse Frühstückstradition. Für Italiener ist das Frühstück sehr oft ein Cappuccino oder ein Espresso mit einem Brioche (süsser Gipfel) in verschiedenen Variationen. Somit kann das Frühstück für Schweizer Verhältnisse eher bescheiden ausfallen. Mittag- und Abendessen hingegen fallen sehr grosszügig aus. Charakteristisch für ein italienisches Essen sind in der Regel 2 – 3 Gänge. Die Zubereitung der Speisen ist regional unterschiedlich und wird oft mit «alla siciliana», «alla milanese», «alla romana», usw. bezeichnet.

    Nicht zu vergessen sind all die guten Weine, die Italien in all seinen Regionen produziert. Erkundigen Sie sich nach dem Wein der Gegend.

    Bei Ihrer Reise sind Frühstück und Abendessen im Hotel eingeschlossen. Zusätzlich sind zwei Mahlzeiten in landestypischen Restaurants vorgesehen, was Ihnen Gelegenheit bietet, lokale Spezialitäten kennen zu lernen.

    Ausrüstung

    Solide Wanderschuhe, kleiner Rucksack, Getränkeflasche, Taschenlampe, Kopfbedeckung und Sonnenschutzmittel, Sonnenbrille, evtl. Wanderstöcke, evtl. Feldstecher und kleiner Regenschirm.

    Währung

    Die Landeswährung ist der Euro. Aktueller Umrechnungskurs: www1.oanda.com/lang/de/currency/converter/

    Was Sie noch wissen sollten

    Informationen zu Anforderungsprofilen, Frühbuchungsrabatt, Versicherungen, Zahlungsmöglichkeiten etc. finden Sie unter:
    www.imbach.ch/wissenswertes

    Renate Baur
    Renate Baur

    18.09.2021 - 25.09.2021

    Mehr

    Weiterempfehlen:

    Reisedetail drucken: