11 Bewertungen

100% empfehlen diese Reise weiter

Reise gemerkt
Wilde Gebirgslandschaften

Karpathos

  • Kleingruppe
  • SOLO+
  • Ursprüngliche Dörfer

Karpathos – eine der unbekannteren und wohl aussergewöhnlichsten Inseln Griechenlands. Im Inselnorden entwickelte sich eine eigenständige, matriarchalische Gesellschaft, deren Traditionen und Bräuche noch heute sehr lebendig sind.

Teilnehmerzahl min. 8 Pers. / max. 15 Pers.

Anforderungsprofil:

12 Tage ab CHF 2'065.–
  • Bergwandern

Abreisedaten:

02.05. – 13.05.21So - DoCHF 2'065.–
19.09. – 30.09.21So - DoCHF 2'065.–
Buchungscode: wakarp
1. Tag: Zürich–Karpathos
Flug mit SWISS/AEGEAN via Athen. Transfer zum Hotel in Lefkos.
2. Tag: Lefkos–Mesochori–Spoa
Wanderung auf altem Verbindungspfad nach Mesochori. Nach dem Mittagessen weiter zur engsten Inselstelle, an der West- und Ostküste nur 3½ km auseinander liegen. Weiter nach Spoa. Wanderzeit ca. 4 h / 550 m ↑ 150 m ↓
3. Tag: Flaskias-Schlucht
Wanderung auf die wilde Flaskias-Schlucht hinauf, Überquerung der fruchtbaren Ebene von Lastos und Abstieg nach Volada. Wanderzeit ca. 6 h / 970 m ↑ 500 m ↓
4. Tag: Von Lastos nach Spoa
Aufstieg zum höchsten Gipfel von Karpathos, den Kali Limni. Mittagessen in einer urigen Taverne und Weiterwanderung nach Spoa. Wanderzeit ca. 6 h / 750 m ↑ 1100 m ↓
5. Tag: Zur freien Verfügung
Geniessen von Lefkos und seinen schönen Stränden.
6. Tag: Spoa–Olympos
Über einen Verbindungspfad zum Bergdorf Olympos im urtümlichen Norden. Wanderzeit ca. 7 h / 1000 m ↑ 1100 m ↓
7. Tag: Saria–Insel
Bootsfahrt nach Saria, der einsamen Insel 120 m entfernt vom Norden Karpathos. Wanderung hoch über der Küste. Eine Schlucht führt zur Bucht mit kristallklarem Wasser. Wanderzeit ca. 4 h / ↑ 500 m ↓
8. Tag: Zur freien Verfügung
Möglichkeit, in den Hafenort Diafani einzutauchen oder zu einem der nahegelegenen Strände zu wandern. Abends Fahrt nach Olympos zum Sonnenuntergang und feines Nachtessen.
9. Tag: Profitis Ilias-Olympos
Ein schmaler Pfad führt auf den Profitis Ilias mit beeindruckendem Ausblick. Mittags Genuss von hausgemachten, karpathiotischen Spezialitäten, danach Wanderung von Olympos zu seiner Aussensiedlung Avlona und zurück. Wanderzeit ca. 5 h / 720 m ↑ 950 m ↓
10. Tag: Tsouli–Tristomos
Wanderung zur abgelegenen Bucht Tristomos und über den gebirgigen Weg der Ostküste zurück. Wanderzeit ca. 5½ h / 550 m ↑ 950 m ↓
11. Tag: Fahrt nach Rhodos
Abschied von Karpathos und Fährfahrt nach Rhodos.
12. Tag: Rhodos–Zürich
Erkundung der von UNESCO geschützten Altstadt. Transfer zum Flughafen und Direktflug mit EDELWEISS.

Programmänderungen vorbehalten!

Unterkunft

Auf Karpathos Unterkunft in landestypischen, einfachen Hotels: In Lefkos Übernachtung im Hotel Krinos oder in den Studios Lefkosia. Die familiären Hotels liegen idyllisch, in Fussnähe zu einer Bucht mit Sandstrand und zur kleinen Siedlung. Das Hotel Glaros in Diafani bietet einen herrlichen Blick auf das Meer und auf die Dächer des Ortes. Auf Rhodos Übernachtung im komfortablen 4*-Hotel Best Western Plaza (off. Kategorie) in Rhodos-Stadt, zentral gelegen und nur 200 m vom Strand enfternt. Alle Zimmer mit Bad oder Dusche/WC, Telefon, Kühlschrank, Safe und Balkon (ausser auf Rhodos auch Meerblick).

Spezielles zu den Unterkünften auf Karpathos
Karpathos ist eine touristisch wenig bekannte Insel und somit sind die Hotels, die meist kleine Familienbetriebe sind, entsprechend einfach eingerichtet. Den ersten Teil der Reise übernachten wir in Lefkos, das ursprünglich von den Bewohnern von Mesochori als Aussensiedlung für Landwirtschaft und als Zugang zum Meer für die Fischerei benutzt wurde. Heute ist Lefkos bekannt durch seine Vielfalt an Badestränden, von Kiesel- bis zu wunderschönen Sandstränden. Ein paar kleine Hotels und Tavernen machen den sonst abgelegenen Ort zu einem idealen, ruhigen Ferienort.
In der zweiten Hälfte der Reise wohnen wir in Diafani - ein kleiner, überschaubarer Hafenort an der Nordostküste der Insel. Diafani wurde gegen Ende des 18. Jahrhunderts von den Bewohnern des Bergdorfs Olympos als deren Hafensiedlung gegründet. Noch heute übernimmt das Dorf die Hafenfunktion von Olympos, bietet inzwischen aber auch die Infrastruktur für die wenigen Feriengäste, die noch das urtümliche Griechenland erleben möchten.

Unsere Leistungen

  • Flug inkl. Taxen & Gebühren
  • Begleitbus und Taxis für Ausflüge & Transfers
  • Aufgeführte Schifffahrten
  • Hotels gemäss Programm
  • Halbpension in Tavernen und im Hotel, zusätzlich 4 Mahlzeiten & 3 Picknicks
  • Aufgeführte Wanderungen, Ausflüge, Besichtigungen & Eintritte
  • Trinkgelder in Hotels & Restaurants
  • Corona-Versicherung
  • IMBACH Wander- & Reiseleitung

    Zuschläge

    • SOLO+ DZ zur Alleinbenutzung CHF 170
    • Klimaneutral reisen CHF 45
    • Annullationskosten- und Assistance-Versicherung CHF 85
    • Assistance-Jahresversicherung (Einzelperson) CHF 139
    • Assistance-Jahresversicherung (Familie) CHF229
    • Kleingruppe unter 10 Personen CHF 200

    Wanderungen

    Die Wanderzeit beträgt durchschnittlich 5 bis 7 Stunden. Meist steinige Pfade in rauem, alpinem Gelände. Auf- und Abstiege bis zu 1100 Hm zu bewältigen. Schwindelfreiheit und gute Trittsicherheit sind erforderlich. Schöne Badegelegenheiten. Es besteht auch immer die Möglichkeit, auf eine Wanderung zu verzichten und sich auszuruhen bzw. den Tag nach eigenen Wünschen zu gestalten.

    Karpathos

    Karpathos ist eine griechische Insel und liegt zwischen Rhodos und Kreta in der Südlichen Ägäis. Sie ist die zweitgrösste Dodekanes-Insel nach Rhodos, hat aber mit rund 6000 Personen viel weniger Einwohner als die Nachbarinsel. In der Länge erreicht die Insel ca. 48 km, in der Breite ca. 12 km. Das Landschaftsbild ist von felsigen Gebirgszügen einerseits und vegetativen, idyllischen Landzügen andererseits geprägt. Karpathos ist immer noch eine sehr ursprüngliche Insel mit einem überschaubaren touristischen Angebot und traditionsbewussten Einwohnern.

    Klima und Reisezezeit

    Griechenland besitzt ein Mittelmeerklima, d.h. die Sommer sind heiss und trocken und die Winter mild und regenreich. Dank der geringen Luftfeuchtigkeit und des mitunter starken Windes ist das Klima auch bei grösserer Hitze gut erträglich. Zwischen Mai und Mitte Oktober sind die Wasser- und Lufttemperaturen äusserst angenehm. Die Tageshöchst-Temperatur im Mai beträgt auf Karpathos ca. 24 Grad C und im September ca. 27 Grad C. Nachts ist die Luft angenehm mild. Die Badesaison dauert von Mai bis Oktober.
    Klimatabelle: www.klimatabelle.de/klima/europa/klimatabelle-griechenland.htm

    Mahlzeiten / Kulinarisches

    Die Griechen selber frühstücken kaum oder gar nicht. Darum ist die Zubereitung eines Frühstücks für sie immer noch ein Problem. In einfacheren Hotels bekommt der Gast Brot, Butter und Marmelade sowie heisses Wasser für das Nescafépulver oder den Teebeutel. Das griechische Essen ist einfach, aber schmackhaft und würzig; wichtig sind Gewürze wie Oregano, Thymian, Dill und Knoblauch. In neuer Zeit haben Rind- und Schweinefleisch das traditionelle Lamm- und Ziegenfleisch immer mehr verdrängt. Ausgezeichnet schmecken auch das Poulet und die vor allem in Tavernen am Meer erhältlichen Fischspezialitäten. Nie fehlt das ausgezeichnete Olivenöl, das reichlich verwendet wird. Als Nachtisch gibt es Früchte oder Süssigkeiten, die in der Tat äusserst süss sind. Serviert wird das Essen lauwarm - schonend für den Magen und das Aroma am intensivsten erhaltend, meint der Grieche. Die offenen Hausweine sind in der Regel leicht und bekömmlich und sehr günstig. Sollten sie einmal nicht schmecken, werden sie problemlos retour genommen und man kann auf Flaschenweine zurückgreifen. Wohlschmeckend ist das griechische Bier (einzelne ausländische Marken werden in Lizenz hergestellt). Erhältlich sind auch verschiedene Erfrischungsgetränke wie Limonaden, Orangeaden, Coca Cola, aber auch Tee, Neskaffee und der griechische Kaffee, der nach ursprünglich türkischer Art zubereitet wird. Bekannt ist der Aperitif «Ouzo» (mit Anis gewürzter Traubentrester) sowie der griechische Cognac der Marke Metaxa. Wasser ist für die Griechen das wichtigste Getränk. Man trinkt es ebenso zum Essen wie zum Kaffee.

    Bei dieser Reise sind Frühstück und 5 Abendessen im Hotel sowie 4 Mitagessen- und 6 Abendessen in landestypischen Tavernen, ausserdem 3 Picknicks eingeschlossen.

    Bitte teilen Sie uns möglichst vor der Reise mit, falls Sie spezielle Essenswünsche haben (spätestens entsprechende Notiz an Ihre Reiseleitung während der Reise): vegetarische Mahlzeiten, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Verzicht auf Fisch/Meeresfrüchte etc. In den meisten Hotels und Restaurants gibt es Alternativen. Trotzdem bitten wir Sie um Toleranz, wenn einmal keine Alternative serviert werden kann.

    Ausrüstung

    Wanderschuhe, ggfs. Wanderstöcke (dürfen nicht im Handgepäck mitgenommen werden, daher bitte als Teleskops-Stöcke im Koffer mitführen), Regenschutz, Badebekleidung. Eine genauere Packliste erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen ca. 14 Tage vor Reisebeginn.

    Währung

    Die Landeswährung ist der Euro. Aktueller Umrechnungskurs: www1.oanda.com/lang/de/currency/converter/

    Was Sie noch wissen sollten

    Informationen zu Anforderungsprofilen, Frühbuchungsrabatt, Versicherungen, Zahlungsmöglichkeiten etc. finden Sie unter:
    www.imbach.ch/wissenswertes

    Barbara Schnyder
    Barbara Schnyder

    02.05.2021 - 13.05.2021
    19.09.2021 - 30.09.2021

    Mehr

    Weiterempfehlen:

    Reisedetail drucken: