Blick auf Kloster Vlacherna
  12 Bewertungen

100% empfehlen diese Reise weiter

Reise gemerkt
Grüner Smaragd im Ionischen Meer

Korfu

  • Spaziergang durch die Altstadt Korfus
  • Wanderungen durch Olivenhaine
  • Tiefblaue, versteckte Buchten

Schon Odysseus verliebte sich in die grünste Insel Griechenlands. Korfu bezaubert mit schönen Landschaften geprägt von Pinienwäldern, Olivenhainen, türkisblauem Meer, venezianischen Festungen und malerischen Berg-Dörfern.

Teilnehmerzahl min. 10 Pers. / max. 20 Pers.

Anforderungsprofil:

8 Tage ab CHF 1'665.–
  • Imbach Klassisch

Abreisedaten:

08.05. – 15.05.21Sa - SaCHF 1'665.–
04.09. – 11.09.21Sa - SaCHF 1'865.–
Buchungscode: wakorf
1. Tag: Zürich–Korfu
Direktflug mit EDELWEISS und Transfer zum Hotel.
2. Tag: Paleokastritsa
Besuch eines der Wahrzeichen der Insel Korfu: das Kloster Paleokastritsa an der gleichnamigen Bucht. Anschliessend Wanderung durch endlos scheinende Olivenhaine mit uralten Bäumen. Wanderzeit ca. 2½ h.
3. Tag: Dörferwanderung
Wanderung auf alten Hirtenpfaden und durch unberührte Natur. Die Sicht reicht bis zur Bergwelt Albaniens. Vorbei an kleinen Dörfern, Olivenhainen und Weinbergen führt der Weg zum Bergdorf Spartilas mit einmaligem Blick auf Korfu Stadt und Umgebung. Wanderzeit ca. 3 h.
4. Tag: Korfu-Stadt
Besuch der Stadt Korfu mit dem berühmten Vlacherna Kloster und zum Aussichtspunkt Kanóni. Zeit durch die engen Gassen der Altstadt zu schlendern und über die Stadtarchitektur zu staunen. Die Altstadt, von UNESCO als Weltkulturerbe aufgeführt, verzaubert.
5. Tag: Nissaki–Kassiopi
Busfahrt quer durch den nördlichen Teil der Insel. Aufstieg zu den Ausläufern des höchsten Berges Korfus, dem Pantokrator, mit Sicht auf das griechische und albanische Festland. In Kassiopi, einem früheren Fischerdorf in einer Bucht, wartet der Bus. Wanderzeit ca. 4 h.
6. Tag: Sidari–Peroulades
Besichtigung der muschelförmigen Höhle Megali Grava, die mit Stalaktiten übersät ist, und Wanderung mit stetiger Sicht auf die Meeresenge zwischen Korfu und Albanien. Im ältesten Dorf ortstypisches Mittagessen. Auf dem Heimweg Bewunderung der schroffen Steinformationen der Westküste. Wanderzeit ca. 2 h.
7. Tag: Angelokastro
Besuch von Angelokastro, eine byzantinisch-venezianische Burgruine, die sich auf einem Hügel 335 Meter über dem Meer erhebt. Nach Besichtigung des alten Bauwerks mit atemberaubender Aussicht führt ein alter Römerpfad mit Blick auf «unsere Bucht» zum Hotel zurück. Wanderzeit ca. 2 h.
8. Tag: Korfu–Zürich
Transfer zum Flughafen und Direktflug mit EDELWEISS.

Programmänderungen vorbehalten!

Unterkunft

Familiäres 3*-Hotel Belle Helene (off. Kategorie) in der ruhigen Gegend um Agios Georgios. Das Hotel liegt nur wenige Meter von einem der schönsten und längsten Sandstrände der Insel entfernt. Es bietet einen Swimmingpool, ein Restaurant und eine Bar. Alle Zimmer mit Bad oder Dusche/WC, Föhn, TV, Klimaanlage und Minibar.

Unsere Leistungen

  • Flug inkl. Taxen & Gebühren
  • Begleitbus für Ausflüge & Transfers
  • Hotel in Agios Georgios
  • Halbpension, zusätzlich 2 Mittagessen
  • Aufgeführte Wanderungen, Ausflüge, Besichtigungen & Eintritte
  • Trinkgelder in Hotel & Restaurants
  • Corona-Versicherung
  • IMBACH Wander- & Reiseleitung

    Zuschläge

    • DZ zur Alleinbenutzung CHF 230
    • Klimaneutral reisen CHF 28
    • Annullationskosten- und Assistance-Versicherung CHF 65
    • Assistance-Jahresversicherung (Einzelperson) CHF 139
    • Assistance-Jahresversicherung (Familie) CHF 229

    Wanderungen

    Die Wanderzeit beträgt 2½ bis 4 Stunden. Einige Wanderungen sind anspruchsvoller, d.h. es gibt grössere Auf- und Abstiege mit und ohne Schatten zu überwinden. Die Wege sind teilweise steinig und haben zum Teil wenig Schatten, sind jedoch durchwegs gefahrlos begehbar. Schöne Badegelegenheiten. Es besteht auch immer die Möglichkeit, auf eine Wanderung zu verzichten und sich auszuruhen bzw. den Tag nach eigenen Wünschen zu gestalten.

    Unser Tipp!

    Kombinieren Sie diese Reise mit der Reise Paxos und profitieren Sie von CHF 400 Kombi-Rabatt. Informationen zu Paxos unter www.imbach.ch/reise/paxos-wapaxo

    Korfu

    Korfu ist die zweitgrösste der Ionischen Inseln und die siebtgrösste Griechenlands. Sie liegt südöstlich des italienischen «Stiefelabsatzes» und nähert sich, getrennt durch die Strasse von Korfu, im Norden bis auf zwei Kilometer der albanischen Küste. Wegen ihres für mediterrane Verhältnisse ausgeglichenen Klimas mit mediterranen, submediterranen und zentraleuropäischen Elementen wird Korfu auch «die grüne Insel» genannt. Sie zählt zu den wohlhabendsten Regionen Griechenlands. Hauptort ist die gleichnamige Stadt Korfu bzw. Kerkyra. Die Inselbewohner werden Korfioten genannt. Korfu erstreckt sich über rund 60 Kilometer Länge vor der albanischen und griechischen Westküste im Ionischen Meer. Die engste Stelle der Strasse von Korfu zwischen dem Nordosten der Insel und dem albanischen Festland ist rund zwei Kilometer (westlich von Ksamil). Die Insel ist von Hügel- und Bergland geprägt; zwei Höhenzüge gliedern die Insel: im Norden die Kette des Pantokrator (bis 911 m Seehöhe) und in der Mitte der Agii Deka mit 576 m Höhe.

    Klima und Reisezeit

    Für einen Wander- und Badeurlaub sind die Monate Mai sowie September und Oktober bestens geeignet. Frühling und Frühsommer (April bis Juni) sind die attraktivsten Jahreszeiten, denn überall auf den Ionischen Inseln duften dann die blühenden Zitrusbäume. An warmen Frühlingstagen (Durchschnittstemperatur ca. 20 – 24 Grad C) scheint die Sonne bereits 10 Stunden lang. Im Mai kann das Wasser zum Baden noch zu kühl sein (ca. 19 Grad C). Im September (Durchschnittstemperatur ca. 27 Grad C) ist das Wasser jedoch angenehm warm (ca. 24 Grad C). Auch im Oktober ist das Meer noch über 20 Grad C warm, jedoch muss mit Regentagen gerechnet werden.
    Klimatabelle: www.klimatabelle.de/klima/europa/klimatabelle-griechenland.htm

    Mahlzeiten / Kulinarisches

    Die Griechen selber frühstücken kaum oder gar nicht. Darum ist die Zubereitung eines Frühstücks für sie immer noch ein Problem. In einfacheren Hotels bekommt der Gast Brot, Butter und Marmelade sowie heisses Wasser für das Nescafépulver oder den Teebeutel. Das griechische Essen ist einfach, aber schmackhaft und würzig; wichtig sind Gewürze wie Oregano, Thymian, Dill und Knoblauch. In neuer Zeit haben Rind- und Schweinefleisch das traditionelle Lamm- und Ziegenfleisch immer mehr verdrängt. Ausgezeichnet schmecken auch das Poulet und die vor allem in Tavernen am Meer erhältlichen Fischspezialitäten. Nie fehlt das ausgezeichnete Olivenöl, das reichlich verwendet wird. Als Nachtisch gibt es Früchte oder Süssigkeiten, die in der Tat äusserst süss sind. Serviert wird das Essen lauwarm - schonend für den Magen und das Aroma am intensivsten erhaltend, meint der Grieche. Die offenen Hausweine sind in der Regel leicht und bekömmlich und sehr günstig. Sollten sie einmal nicht schmecken, werden sie problemlos retour genommen und man kann auf Flaschenweine zurückgreifen.
    Wohlschmeckend ist das griechische Bier (einzelne ausländische Marken werden in Lizenz hergestellt). Erhältlich sind auch verschiedene Erfrischungsgetränke wie Limonaden, Orangeaden, Coca Cola, aber auch Tee, Nescafé und der griechische Kaffee, der nach ursprünglich türkischer Art zubereitet wird. Bekannt ist der Aperitif «Ouzo» (mit Anis gewürzter Traubentrester) sowie der griechische Cognac der Marke Metaxa. Wasser ist für die Griechen das wichtigste Getränk. Man trinkt es ebenso zum Essen wie zum Kaffee.

    Bei dieser Reise sind Frühstück und 7 Abendessen im Hotel sowie 2 Mittagessen in landestypischen Tavernen eingeschlossen.

    Bitte teilen Sie uns möglichst vor der Reise mit, falls Sie spezielle Essenswünsche haben (spätestens entsprechende Notiz an Ihre Reiseleitung während der Reise): vegetarische Mahlzeiten, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Verzicht auf Fisch/Meeresfrüchte etc. In den meisten Hotels und Restaurants gibt es Alternativen. Trotzdem bitten wir Sie um Toleranz, wenn einmal keine Alternative serviert werden kann.

    Ausrüstung

    Solide Wanderschuhe, ggfs. Wanderstöcke (dürfen nicht im Handgepäck mitgenommen werden, daher bitte als Teleskops-Stöcke im Koffer mitführen), Regenschutz, Badebekleidung. Eine genauere Packliste erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen ca. 14 Tage vor Reisebeginn.

    Währung

    Die Landeswährung ist der Euro. Aktueller Umrechnungskurs: www1.oanda.com/lang/de/currency/converter/

    Was Sie noch wissen müssten

    Informationen zu Anforderungsprofilen, Frühbuchungsrabatt, Versicherungen, Zahlungsmöglichkeiten etc. finden Sie unter: www.imbach.ch/wissenswertes

    Irini Triantafyllidi
    Irini
    Triantafyllidi

    08.05.2021 - 15.05.2021
    04.09.2021 - 11.09.2021

    Mehr

    Weiterempfehlen:

    Reisedetail drucken: