Reise gemerkt
Fincawandern auf der Sonneninsel

Mallorca Finca-Wandern individuell

  • Stilvolle und lauschige Finca-Hotels
  • Einsame Wanderwege
  • Orient-Tal

Eine Wanderwoche entlang wunderschöner Wanderrouten, auf einsamen Wegen, inmitten herrlich abwechslungsreicher Natur. Für entspannte Nächte bürgen stilvolle Finca-Hotels.

Anforderungsprofil:

7 Tage ab CHF 1'000.–
  • Wandern & Natur

Abreisedaten:

13.02. – 19.02.21Sa - FrCHF 1'025.–
20.02. – 26.02.21Sa - FrCHF 1'025.–
27.02. – 05.03.21Sa - FrCHF 1'025.–
20.03. – 26.03.21Sa - FrCHF 1'000.–
27.03. – 02.04.21Sa - FrCHF 1'100.–
Buchungscode: wimall
1. Tag: Individuelle Anreise nach Pollença
An den Ausläufern der Serra de Tramuntana gelegen, wartet das typische mallorquinische Städtchen Pollença. Durch enge Altstadtgassens schlendern, ein «Café con Leche» auf der Plaza Mayor trinken oder erwandern der von Zypressen gesäumten Kalvarienberg mit wunderschönem Panoramablick.
2. Tag: Küstenwanderung auf der Halbinsel Alcúdia
Einer der «Wanderklassiker» Mallorcas, die Halbinsel La Victòria, befindet sich zwischen der Bucht von Pollença und Alcúdia. Die Route führt entlang der Küstenlinie und hinauf zu einer traumhaften Felsspitze. Ein Serpentinenweg mit Panoramablicken ohne Ende und die Möglichkeit zum Bad in der türkisblauen Bucht Coll Baix führt über sanfte Gipfel zurück nach Alcúdia. Wanderzeit ca. 5½ h / 15 km / ↑ 500 m ↓ 620 m
3. Tag: Pollença–Orient/Alaró
Kurzer Transfer zum Cuber Stausee. Eine interessante Landschaft mit hohen Gräsern, markanten Felsen und steinigen Wegen liegt vor Ihnen. Auf dem Weg durch die beeindruckende Serra de Tramuntana lassen Sie Ihre Augen über die sonnige Steilküste und die fruchtbaren Täler zu Ihren Füssen schweifen. Vorbei am Landgut Coma Sema, einst einer der grössten Olivenbauern der Insel, gelangen Sie ins zauberhafte Orient-Tal. Wanderzeit ca. 4 bis 4½ h / 11 km / ↑ 220 m ↓ 540 m
4. Tag: Rundwanderung Castell d`Alaró
Heute steht die Erkundung des Orient-Tals, dem Obstgarten Mallorcas, auf Ihrem Programm. Der Burgberg ist auf dem Weg über den Coll d’Orient schon von Weitem sichtbar. Durch Steineichenwälder und mit Ausblicken auf die malerische Landschaft Wanderunge dem Castell d’Alaró, einem Wallfahrtsort mit Einsiedelei, entgegen. Auf dem Rückweg lohnt sich die Verkostung von Spezialitäten der Finca Es Verger. Wanderzeit ca. 4 h / 12 km / ↑ 490 m ↓ 510 m
5. Tag: Orient/Alaró–Bunyola–Sóller
Auf einsamen Wegen weg von Orient in ein dicht bewaldetes Berggebiet mit einem lang gezogenen Felsband auf seiner Nordwestseite. Einen der Gipfel, den Penyals d’Honor, wird auf der Tour in Richtung Bunyola erwandert. Oben angekommen, schöne Panoramablicke auf die Inselebene und die Bucht von Palma. Von Bunyola Fahrt mit der alten Strassenbahn dem «Roten Blitz» nach Sóller. Wanderzeit ca. 5 h / 14 km / ↑ 440 m ↓ 680 m
6. Tag: Postweg von Deia nach Sóller
Transfer in den Künstlerort Deia, dem Juwel an der Westküste. In der Bucht von Deia startet die Wandertour entlang der Felsenküste und hinauf zum romantischen Postweg nach Sóller. Die Kulisse mit ihrer eindrucksvollen Küstenlandschaft wird begeistern. Die Besichtigung einer alten Ölmühle, ein frisch gepresster Orangensaft und der Weg durch zahllose Olivenhaine runden den gelungenen Tag ab. Wanderzeit ca. 4 h / 10 km / ↑ 300 m ↓ 430 m
7. Tag: Individuelle Rückreise
Individuelle Rückreise in die Schweiz oder Möglichkeit zur Verlängerung.

Unterkunft

Pollença: Finca Posada de Lluc
Die stilvoll renovierte Posada de Lluc lädt mit einer Mischung aus Antiquitäten und Moderne und viel Liebe zum Detail zum Verweilen ein. Natursteinwände und urige Holzbalken vermitteln schon beim Eintreten den Charme einer echten Finca. Herzstück der Posada de Lluc ist der gemütliche Innenhof mit Bananenpalmen und dem geschwungenen Pool. www.posadalluc.com

Orient: Finca Son Palou
Inmitten von Apfel- und Kirschgärten am Rande des reizvollen Tramuntana Gebirges liegt die traumhaft schöne Finca Son Palou. Absolute Ruhe und lauschige Plätze im liebevoll angelegten Garten sowie der grosse Pool bieten Entspannung pur. Typisch mallorquinische Einrichtung erzeugt ein absolutes Wohlfühlambiente. Im Restaurant werden Bioprodukte vom eigenen Gutshof serviert. www.sonpalou.com

Sóller: Finca Can Quatre
Im Orangen-Tal von Sóller gelegen, präsentiert sich die Finca Can Quatre als typisch mallorquinische Finca, jedoch frisch und modern renoviert, mit charmant-heimeliger Einrichtung. Umgeben von einem einladenden Garten mit Pool, ein ruhiger Ort zum Entspannen und Erholen, obwohl nur 10 Gehminuten vom malerischen Stadtplatz von Sóller entfernt. www.canquatre.com

Hinweis:
Sollte eine der Unterkünfte nicht verfügbar sein, erfolgt die Buchung in einer alternativen Unterkunft in der gleichwertigen Kategorie.

Unsere Leistungen

  • Unterkunft inkl. Frühstück
  • Gepäcktransport
  • Transfers Tag 3 & 5
  • Fahrt mit Nostalgiebahn Tag 5
  • Ausführliche Reiseunterlagen (inkl. Kartenmaterial)

    Zuschläge

    • Individuelle An- und Rückreise
    • Kurtaxe, vor Ort zahlbar
    • Annullationskosten- und Assistance-Versicherung

    Wanderungen

    Für die täglichen Wanderungen von 4 bis max. 5 Stunden sollte eine gute Grundkondition vorhanden sein. Wanderungen auf gut zu begehenden Wanderwegen, teils sind für die steinigen Abschnitte Trittsicherheit bzw. gute Wanderschuhe gefordert. Eine Wanderreise mit unzähligen Panoramablicken auf die Gipfel des Tramuntana Gebirges, auf die Küste, das Meer und grün bewachsenen Täler.

    Anreiseinformationen

    Fluganreise
    Ab Zürich und Basel mehrmals täglich Direktverbindungen nach Palma de Mallorca.
    Falls Sie den Flug über Imbach-Reisen buchen möchten, offerieren wir Ihnen gerne den tagesaktuellen Preis.

    Individuelle Busfahrt nach Palma Busbahnhof und weiter nach Pollença oder per Taxi (ca. CHF 95 pro Fahrt).
    Rückreise: individuell per Bus von Sóller nach Palma Busbahnhof und weiter zum Flughafen oder per Taxi (ca. CHF 59 pro Fahrt).

    Mallorca

    Mallorca ist die grösste Insel der Balearen-Gruppe. Mallorca liegt ungefähr 200 km südöstlich von Barcelona im Mittelmeer. Die Insel wird auch als «Insel der Ruhe» bezeichnet. Der höchste Berg ist der Puig Major im Nordwesten der Insel. Die Ge-samtfläche von Mallorca beträgt 3600 Quadratkilometer und es leben ungefähr 875 000 Einwohner auf der Insel. Erst mit der Wiedereinführung der Demokratie in Spanien sind die Balearen seit 1983 wieder ein autonomes Territorium. Eigenständig kann die Regierung auf den Balearen in den Bereichen Kultur, Tourismus, Umwelt und Soziales entscheiden. Auf Mallorca werden grundsätzlich zwei Sprachen gesprochen: Primäre Sprache ist Mallorquí, ein katalonischer Dialekt und castellano (Spanisch), welches allgemein verstanden wird. In den Touristischen Regionen wird auch Englisch und Deutsch verstanden.

    Klima und Reisezeit

    Für die Beliebtheit Mallorcas ist nicht zuletzt das mediterrane Klima ausschlaggebend, das sich gegenüber dem spanischen Festlandklima durch seine Ausgeglichenheit auszeichnet. Mallorca kennt keine wirklich kalte Jahreszeit. Auch im Winter fällt das Thermometer nur selten unter die Nullgradgrenze. Gerade in dieser Jahreszeit wirken sich die Randgebirge im Westen und Osten der Insel besonders klimabegünstigend aus. Allerdings nimmt die Zahl der Sonnenstunden pro Tag ab und wolkenlose Nächte bringen merkliche Kühlung. Die durchschnittliche Tagestemperatur betragen im Februar und März ca. 15 bis 17 Grad im Frühling und Herbst ca. 18 bis 23 Grad (an der Sonne jeweils einiges wärmer). Auf den Berggipfeln kann es aber einiges kälter sein und der Wind hat dort freien Zuzug. Die Wassertemperatur steigt von 15 Grad im Februar bis zu 25 Grad im September. Klimatabelle: www.klimatabelle.de/klima/europa/spanien/klimatabelle-mallorca.htm

    Mahlzeiten / Kulinarisches

    Die spanische Küche ist regional sehr unterschiedlich, während am Mittelmeer vor allem die traditionellen Reisgerichte mit Meeresfrüchten (paella) heimisch sind, werden in ganz Spanien sogenannte cocidos oder pucheros, eine Art Eintopf mit Hülsenfrüchten, Gemüse und Fleisch gekocht. Weitere Spezialitäten sind Fisch, Käse und luftgetrockneter Schinken. Bei dieser Reise ist das Frühstück inbegriffen.

    Ausrüstung

    Solide Wanderschuhe, kleiner Rucksack, Getränkeflasche, Taschenlampe, Kopfbedeckung und Sonnenschutzmittel, Sonnenbrille, evtl. Wanderstöcke, evtl. Feldstecher und kleiner Schirm. Für die Wanderungen kleiden Sie sich am besten sportlich. Wir empfehlen Ihnen einen guten Regenschutz (Regenjacke, Pelerine oder Goretex-Jacke) und einen warmen Pullover mitzunehmen. Für Hotel und Aufenthaltsort empfehlen wir Freizeitbekleidung. Badeanzug nicht vergessen!

    Währung

    Die Landeswährung ist der Euro. Aktueller Umrechnungskurs: www1.oanda.com/lang/de/currency/converter/

    Partner-Tour

    Diese Reise wird in Zusammenarbeit mit einer Partner-Agentur durchgeführt. Daher gelten die Allgemeinen Vertragsbestimmungen des jeweiligen Partners.

    Was Sie noch wissen sollten

    Weitere Informationen zu unseren individuellen Wanderreisen finden Sie unter: www.imbach.ch/wissenswertes-individuell

    Weiterempfehlen:

    Reisedetail drucken: