11 Bewertungen

100% empfehlen diese Reise weiter

Reise gemerkt
Geheimtipp unter Griechen

Südlicher Peloponnes

  • Heimat der Oliven
  • Ruinenstadt Mistras
  • Bucht von Navarino

Kalamata – weltbekannt für bestes Olivenöl und Kalamon-Oliven. Romantische Olivenhaine sowie Orangen-, Zitronen- und Mandelbäume prägen die Landschaft. Aussichtsreiche Wanderungen führen zu weiten Stränden mit klarem Wasser!

Teilnehmerzahl min. 10 Pers. / max. 20 Pers.

Anforderungsprofil:

8 Tage ab CHF 1'825.–
  • Imbach Klassisch

Abreisedaten:

04.06. – 11.06.21Fr - FrCHF 1'850.–
24.09. – 01.10.21Fr - FrCHF 1'825.–
Buchungscode: wapels
1. Tag: Zürich–Kalamata
Direktflug mit EDELWEISS und Transfer zum Hotel.
2. Tag: Koroni
Der gemütliche Wanderweg führt teils der Küste entlang und an Olivenhainen vorbei nach Koroni. Nach dem Mittagessen Besichtigung der venezianischen Festung. Wanderzeit ca. 2 h.
3. Tag: Historisches Messenien
In Chora Besuch des archäologischen Museums und des Palasts von Nestor, König aus mykenischer Zeit. Panoramawanderung den Rebbergen entlang nach Tragana mit Sicht über die weite Bucht von Navarino, Schauplatz der berühmten Seeschlacht. Mittags Aufenthalt in Pylos, später Fahrt zur Festung von Methoni. Wanderzeit ca. 2 h.
4. Tag: Kambos–Kardamyli
Busfahrt ins sagenumwobene Gebiet von Mani. Wanderung auf einem alten Maultierpfad nach Kardamyli. Nach einem typischen Mittagessen in einer Taverne Aufenthalt am Strand oder Flanieren durch die schmalen Gassen von Kardamyli. Wanderzeit ca. 3 h.
5. Tag: Dörferwanderung
Wanderung von Agios Nikolaos entlang der Küste zum bekannten Dorf Stoupa. Hier soll der Roman «Alexis Zobras» von Nikos Kazantzakis verfasst worden sein. Wanderzeit ca. 1½ h.
6. Tag: Kalamata Stadt
Erkundung der Hauptstadt der Region und Besichtigung der alten fränkischen Burg, der Hauptkirche der Stadt sowie der kleinen Kirche Agioi Apostoli. Der Hauptmarkt der Stadt beeindruckt durch sein reges Treiben und die engen Gassen der Altstadt laden zum Verweilen ein.
7. Tag: Mystras und Sparta
Kurvenreiche Busfahrt über das landschaftlich überwältigende Taygetos-Gebirge zur Ruinenstadt Mistras mit wunderschönen Fresken und beeindruckender byzantinischer Architektur. Nach dem Mittagessen Besuch von Sparta. Wanderzeit ca. 1½ h.
8. Tag: Kalamata–Zürich
Transfer zum Flughafen und Direktflug mit EDELWEISS.

Programmänderungen vorbehalten!

Unterkunft

Das 4*-Hotel Filoxenia (off. Kategorie) liegt am Stadtrand von Kalamata, am Fusse des Taygetos-Gebirges. Es bietet direkten Zugang zum feinen Kieselstrand am Messenischen Golf und besteht aus einer grossen Gartenanlage mit Swimmingpool. Der Fitness- und Spa-Bereich des Hotels (Fitnesscenter, Sauna, Hallenbad) kann gratis genutzt werden und auf Spa-Behandlungen wird eine Ermässigung von 20% gewährt. Die stilvoll eingerichteten Zimmer verfügen über Bad oder Dusche/WC, Föhn, TV, WLAN, Klimaanlage, Minibar, Safe sowie Balkon oder Terrasse.

Unsere Leistungen

  • Flug inkl. Taxen & Gebühren
  • Begleitbus für Ausflüge & Transfers
  • Hotel in Kalamata
  • Halbpension, zusätzlich 2 Mittagessen
  • Aufgeführte Wanderungen, Ausflüge, Besichtigungen & Eintritte
  • Trinkgelder in Hotel & Restaurants
  • Corona-Versicherung
  • IMBACH Wander- & Reiseleitung

    Zuschläge

    • DZ zur Alleinbenutzung CHF 340
    • Klimaneutral reisen CHF 31
    • Annullationskosten- und Assistance-Versicherung CHF 65
    • Assistance-Jahresversicherung (Einzelperson) CHF 139
    • Assistance Jahresversicherung (Familie) CHF 229

    Wanderungen

    Wanderungen über gut ausgebaute Wege mit kleineren Auf- und Abstiegen. Die Wanderzeit beträgt durchschnittlich 1½ bis 3 Stunden pro Tag. Es besteht immer die Möglichkeit, auf eine Wanderung zu verzichten und sich auszuruhen bzw. den Tag nach eigenen Wünschen zu gestalten.

    Der Peloponnes

    Peloponnes, die Insel des Pelops, ist eine Halbinsel südlich vom griechischen Festland und hat ca. eine halbe Million Einwohner. Karge Bergwelt aber auch fruchtbare Ebenen prägen das Land. Diese vielfältige Landschaft hat seit jeher Götter und Menschen gleichermassen angezogen. Abseits der berühmten Sehenswürdigkeiten locken die einsamen Gipfel, tiefen Schluchten und stillen Bergdörfer. Der höchste Berg mit 2'407 m Höhe liegt im Tagyetos-Gebirge im Süden des Peloponnes. Im Südwesten des Peloponnes begeistert Messenien, eine der sieben Regionen der Insel, mit steilen Berghängen und langen Traumstränden.

    Klima und Reisezeit

    Im Mai beginnt die eigentliche Urlaubszeit, die Landschaft ist dann überzogen mit Ginster, Glockenblumen, Mohnblüten und Margariten. Ab Mai ist das Meer warm genug zum Baden. Die durchschnittliche Tagestemperatur beträgt im Frühsommer ca. 25 bis 28 Grad C, im Herbst ca. 25 Grad C. Die Wassertemperatur liegt im Juni und September/Oktober bei ca. ca. 22 Grad C.
    Klimatabelle: www.klimatabelle.de/klima/europa/klimatabelle-griechenland.htm

    Mahlzeiten / Kulinarisches

    Die Griechen selber frühstücken kaum oder gar nicht. Darum ist die Zubereitung eines Frühstücks für sie immer noch ein Problem. In einfacheren Hotels bekommt der Gast Brot, Butter und Marmelade sowie heisses Wasser für das Nescafépulver oder den Teebeutel. Das griechische Essen ist einfach, aber schmackhaft und würzig; wichtig sind Gewürze wie Oregano, Thymian, Dill und Knoblauch. In neuer Zeit haben Rind- und Schweinefleisch das traditionelle Lamm- und Ziegenfleisch immer mehr verdrängt. Ausgezeichnet schmecken auch das Poulet und die vor allem in Tavernen am Meer erhältlichen Fischspezialitäten. Nie fehlt das ausgezeichnete Olivenöl, das reichlich verwendet wird. Als Nachtisch gibt es Früchte oder Süssigkeiten, die in der Tat äusserst süss sind. Serviert wird das Essen lauwarm - schonend für den Magen und das Aroma am intensivsten erhaltend, meint der Grieche. Die offenen Hausweine sind in der Regel leicht und bekömmlich und sehr günstig. Sollten sie einmal nicht schmecken, werden sie problemlos retour genommen und man kann auf Flaschenweine zurückgreifen.
    Wohlschmeckend ist das griechische Bier (einzelne ausländische Marken werden in Lizenz hergestellt). Erhältlich sind auch verschiedene Erfrischungsgetränke wie Limonaden, Orangeaden, Coca Cola, aber auch Tee, Nescafé und der griechische Kaffee, der nach ursprünglich türkischer Art zubereitet wird. Bekannt ist der Aperitif «Ouzo» (mit Anis gewürzter Traubentrester) sowie der griechische Cognac der Marke Metaxa. Wasser ist für die Griechen das wichtigste Getränk. Man trinkt es ebenso zum Essen wie zum Kaffee.

    Bei dieser Reise sind Frühstück und 4 Abendessen im Hotel sowie 3 Mittag- und 2 Abendessen in landestypischen Tavernen eingeschlossen.

    Bitte teilen Sie uns möglichst vor der Reise mit, falls Sie spezielle Essenswünsche haben (spätestens entsprechende Notiz an Ihre Reiseleitung während der Reise): vegetarische Mahlzeiten, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Verzicht auf Fisch/Meeresfrüchte etc. In den meisten Hotels und Restaurants gibt es Alternativen. Trotzdem bitten wir Sie um Toleranz, wenn einmal keine Alternative serviert werden kann.

    Ausrüstung

    Solide Wanderschuhe, ggfs. Wanderstöcke (dürfen nicht im Handgepäck mitgenommen werden, daher bitte als Teleskops-Stöcke im Koffer mitführen), Regenschutz, Badebekleidung. Eine genauere Packliste erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen ca. 14 Tage vor Reisebeginn.

    Währung

    Die Landeswährung ist der Euro. Aktueller Umrechnungskurs: www1.oanda.com/lang/de/currency/converter

    Was Sie noch wissen sollten

    Informationen zu Anforderungsprofilen, Frühbuchungsrabatt, Versicherungen, Zahlungsmöglichkeiten etc. finden Sie unter:
    www.imbach.ch/wissenswertes

    Irini Triantafyllidi
    Irini
    Triantafyllidi

    04.06.2021 - 11.06.2021
    24.09.2021 - 01.10.2021

    Mehr

    Weiterempfehlen:

    Reisedetail drucken: