Reise gemerkt
Eine atemberaubende Bergwelt

Teneriffa Bergwandern

  • Kleingruppe
  • Anaga Gebirge
  • Teide Nationalpark

Teneriffa ist ein Paradies für alle Wanderer! Atemberaubende Wanderwege zwischen vulkanischer Kargheit und farbiger Blütenpracht in einer einzigartigen Vegetation zeigen die Schönheit der vielfältigen Insel.

Teilnehmerzahl min. 10 Pers. / max. 16 Pers.

Anforderungsprofil:

8 Tage ab CHF 2'165.–
  • Bergwandern

Abreisedaten:

24.04. – 01.05.21Sa - SaCHF 2'165.–
30.10. – 06.11.21Sa - SaCHF 2'165.–
Buchungscode: wabten
1. Tag: Zürich–Teneriffa
Direktflug mit EDELWEISS. Auf dem Weg zum Hotel, Halt in Puertito de Gueimar für eine Rundwanderung inmitten des Naturschutzgebietes Malpais de Gueimar. Wanderzeit ca. 2½ h / ↑ 100 m ↓
2. Tag: Anaga Gebirge
Aussichtsreiche Küstenwanderung mit Bademöglichkeit. Ein schöner Schlussaufstieg rundet die beeindruckende Wanderung ab. Wanderzeit ca. 5 h / 1150 m ↑ 700 m ↓
3. Tag: Höhenwanderung
Die Region rund um das Dorf Chamorga ist ein Paradies für Wanderer und der Ausgangspunkt für die Wanderung zum Leuchtturm Faro Anaga. Im Anaga-Gebirge dominieren feuchte Urwälder und mächtige Felsspitzen. Wanderzeit ca. 4½ h / ↑ 600 m ↓
4. Tag: Vulkanlandschaft
Wanderung im berühmten Teide Nationalpark. Die Gegend bietet wunderschöne Kiefernwälder und Vulkanlandschaften. Anschliessend Fahrt nach Los Silos zum zweiten Hotel. Wanderzeit ca. 4 h / 350 m ↑ 250 m ↓
5. Tag: Zur freien Verfügung
Gestalten Sie den Tag nach Ihren Vorstellungen und tanken Sie Energie für die nächsten Wandertage.
6. Tag: Teide Nationalpark
Eine weitere Wanderung im Teide Nationalpark mit grandiosen Ausblicken auf den höchsten Berg Spaniens – den Teide mit über 3700 m ü.M. Wanderzeit ca. 4½ h / 850 m ↑ 350 m ↓
7. Tag: Montañas Negras
Wanderung zu den schwarzen Bergen (Montañas Negras), am Fusse der Vulkane Garachico und Chinyero. Das liebliche Grün der Kiefern kontrastiert mit den dramatischen Farben der Vulkanasche und den Lavabrocken. Eine Bilderbuch-Landschaft! Wanderzeit ca. 4 h / 550 m ↑ 300 m ↓
8. Tag: Teneriffa–Zürich
Transfer zum Flughafen und Direktflug mit EDELWEISS.

Programmänderungen vorbehalten!

Unterkunft

In Santa Cruz de Tenerife Übernachtung im 4*-Hotel Taburiente (off. Kategorie), das direkt neben dem García Sanabria Park liegt. Das Hotel verfügt über ein Restaurant. Anschliessend in Los Silos im 4*-Hotel Luz del Mar (off. Kategorie), welches einen Aussenpool bietet. Alle Zimmer sind mit Bad oder Dusche/WC und jeglichem Komfort ausgestattet.

Unsere Leistungen

  • Flug inkl. Taxen & Gebühren
  • Begleitbus für Ausflüge & Transfers
  • Hotels gemäss Programm
  • Halbpension
  • Aufgeführte Wanderungen, Ausflüge, Besichtigungen & Eintritte
  • Trinkgelder in Hotels & Restaurants
  • Corona-Versicherung
  • IMBACH Wander- & Reiseleitung

    Zuschläge

    • DZ zur Alleinbenutzung CHF 260
    • Klimaneutral reisen CHF 44
    • Annullationskosten- und Assistance-Versicherung CHF 85
    • Corona-Test (PCR- oder Antigen-Schnelltest)

    Wanderungen

    Grössere Auf- und Abstiege, bis zu 1150 Hm. Die Wanderungen verlaufen teilweise auf steilen, schmalen Wegen in gebirgigem Gelände mit exponierten Stellen, sodass Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich sind. Eine sehr gute Kondition ist Voraussetzung.

    Corona-Test

    Bei Einreise auf die Kanaren müssen alle Besucher ein negatives COVID-19 Testergebnis vorlegen. Die Durchführung des Tests darf nicht länger als 72 Stunden zurückliegen und das Testergebnis ist in Papierform oder auf dem Smartphone vorzuweisen, wobei der vollständige Name der getesteten Person, der Name des Labors sowie Datum und Uhrzeit des Tests angegeben sein müssen. Der PCR-Test muss in der Schweiz gemacht werden. Darüber hinaus müssen Touristen während ihres Aufenthalts die spanische Corona-App „Radar Covid“ aktivieren und werden gebeten, diese frühestens 15 Tage nach Urlaubsrückkehr zu deaktivieren.

    Kanarische Inseln

    Die Kanarische Inselgruppe, etwa 115 km von der Küste Nordwestafrikas und etwa 1000 km vom europäischen Festland entfernt, besteht aus sieben grossen und sechs kleineren Inseln. Sie erstrecken sich über eine Gesamtfläche von 7500 Quadratkilometern und haben insgesamt etwa 2 Millionen Einwohner. Alle Inseln sind vulkanischen Ursprungs. Der Vulkan Teide auf Teneriffa ist mit 3718 m die höchste Erhebung Spaniens. Politisch gehört die Kanarische Autonomie zu Spanien, hat aber ökonomisch einen Sonderstatus, da sie als Freihandelszone nicht vollständig in die EU eingebunden wurde.
    Teneriffa ist die grösste Insel der Kanaren und zeichnet sich aus durch viele Strände, deren Sand verschiedene Farben von Gold bis Schwarz aufweist in Kombination mit einer üppigen Vegetation: zahlreiche Pfanzenarten sind nur auf Teneriffa heimisch, wie zB. der prächtige Natternkopf.

    Klima und Reisezeit

    Die Kanarischen Inseln erfreuen sich eines ausgeglichenen, milden und angenehmen Klimas. Die Durchschnittstemperaturen betragen im Sommer 25 und im Winter 17 Grad. Der Jahresdurchschnitt liegt bei 21 Grad. Die Witterungsverhältnisse werden vor allem durch den Nordost-Passat beherrscht, der die gebirgigen Inseln in feuchte Luv- und trockene Leeseiten aufteilt. Während die Küstenstriche der Inseln meist sonnig sind, legen sich gegen Mittag gerne Nebel und Wolken um das Gebirge. Einen grossen Einfluss auf die Temperatur haben natürlich die verschiedenen Höhenstufen. Auf dem Teide oder in den Cañadas del Teide kann es auch schneien! Klimatabelle: www.klimatabelle.de/klima/europa/spanien/klimatabelle-teneriffa.htm

    Mahlzeiten / Kulinarisches

    Bekannt sind die Kanaren vor allem für Kartoffeln, die auf den Inseln in schmackhaften Zwergsorten angebaut werden und als sogenannte Papas arrugás (im Salzwasser gekochte Kartoffeln) serviert werden. Fleisch wird vor allem von Kaninchen, Lamm und Zicklein genossen.
    Bei dieser Reise sind Frühstück und 5 Abendessen in den Hotels eingeschlossen sowie 1 Abendessen auswärts und 1 Lunchbox für die Verpflegung unterwegs.

    Ausrüstung

    Gute Wanderschuhe, Wanderstöcke (empfehlenswert), Tages-Rucksack, Getränkeflasche, Taschenlampe, Kopfbedeckung und Sonnenschutzmittel, Sonnenbrille, Wind-/Regenjacke, evtl. Feldstecher und kleiner Regenschirm. Für die Wanderungen kleiden Sie sich am besten sportlich. Wir empfehlen Ihnen einen guten Regenschutz (Regenjacke, Pelerine oder Goretex-Jacke) und einen warmen Pullover mitzunehmen, da in den höher gelegenen Regionen Nebel, Regen und kühle Witterung vorkommen können. Sowohl bei den Frühlings- als auch Herbstreisen kann es windig und kühl sein. Deshalb empfehlen wir zur Sicherheit Handschuhe und eine Mütze/Stirnband mitzunehmen. Für Hotel und Aufenthaltsort empfehlen wir Freizeitbekleidung. Am Abend im Hotel/Restaurant sportlich elegant, aber ohne Krawatte. Badeanzug nicht vergessen!

    Währung

    Die Landeswährung ist der Euro. Aktueller Umrechnungskurs: www1.oanda.com/lang/de/currency/converter/

    Was Sie noch wissen sollten

    Informationen zu Anforderungsprofilen, Frühbuchungsrabatt, Versicherungen, Zahlungsmöglichkeiten etc. finden Sie unter:
    www.imbach.ch/wissenswertes

    Nicole Binkert
    Nicole Binkert

    24.04.2021 - 01.05.2021
    30.10.2021 - 06.11.2021

    Mehr

    Weiterempfehlen:

    Reisedetail drucken: