Costa Rica

Costa Rica, die Schweiz Mittelamerikas, belohnt mit Natur, authentischen Begegnungen mit Land und Leuten sowie Entspannung pur. Und das Beste ist: Für die Einreise wird kein negativer Covid-19-Test benötigt und Costa Rica steht auch nicht mehr auf der BAG-Risikoländerliste – man muss also nach der Rückkehr in die Schweiz nicht in Quarantäne.

26. November 2020

Paradies für Biodiversität und Ökotourismus

Der Artenreichtum des kleinen Landes ist legendär und zählt zu den grössten der Erde: Mit einer Landesfläche von 51'100 Quadratkilometern ist Costa Rica nur etwas grösser als die Schweiz, birgt aber fünf Prozent der gesamten Flora und Fauna des Planeten. Über ein Viertel des Landes steht unter Naturschutz. Kein Wunder, dass das tropische Naturreiseziel zu einem der wichtigsten der Welt und Vorreiter im nachhaltigen Ökotourismus zählt. Vielfältige Landschafen wechseln sich ab: Zahlreiche Nationalparks mit üppigen Regen- und Trockenwäldern, dichten Mangrovensümpfen und mystischen Bergnebelwäldern. Weite Traumstrände an der Pazifikküste oder karibisches Tiefland, wo tropischer Regenwald auf unberührte Strände sowie ein einzigartiges Kanalsystem trifft. Mit rund 100 erloschenen und einigen aktiven Vulkanen lockt Costa Rica außerdem als Land der Vulkane. Auch die exotische Tierwelt beeindruckt: über 900 Vogelarten, darunter der seltene Quetzal, Tukane und Kolibris sowie Hunderte von Säugetierspezies und Reptilienarten. Besonders beliebte Fotomotive sind Affen, Faultiere, Vögel, Frösche sowie die geschützten Meeresschildkröten, die jedes Jahr zur Eiablage an die Pazifik- und Karibikküste kommen.

Tropische Traumstrände an Pazifik und Karibik

Costa Rica lockt mit kilometerlangen, tropischen Traumstränden, die schöner und vielseitiger nicht sein könnten. Von einsamen Buchten mit schneeweissem Sand bis hin zu schwarzen Vulkanstränden ist hier wirklich alles zu finden.

Ob nach den Wanderungen oder an den freien Tagen, mit Surfen, Schnorcheln, Tauchen oder Bootsausflüge  – langweilig wird es an beiden Küsten nicht.

Authentisch, traditionell und kulturell

«Pura Vida» ist mehr als nur ein Ausdruck für pures Leben – es ist das Lebensgefühl der gastfreundlichen «Ticos», das die Begegnung mit Land und Leuten einzigartig macht. Kein Wunder, dass die Costa Ricaner zu den glücklichsten Menschen der Welt zählen.

Unsere Wanderreise gibt einen Einblick in das Landleben von Bauern und indigene Bevölkerungsgruppen. Einheimische erzählen von ihrem Alltag, ihrer Kultur und ihren Traditionen: Von der Kaffeepflanze bis in die Tasse – beim Besuch einer Kaffeeplantage im zentralen Hochland erklären Kaffeebauern die Produktion der wertvollen Kaffeebohne «Grano de Oro». Weitere interessante Programmpunkte für kulturell und gastronomisch Interessierte: Besichtigung des Nationaltheaters, kulinarische Entdeckungstouren über den Markt und Mittagessen in typischen Restaurants, Besuche des lokalen Kunsthandwerks und vieles mehr.

Weiterempfehlen: