Thomas Wehrli

«Der Höhepunkt einer Tourismus-Karriere ist Imbach Reisleiter zu sein! Als Gründer und Geschäftsführer einer Agentur und Reisebusunternehmens im Südlichen Afrika und North Amerika ist es ein Privileg eine Reise für Imbach mithelfen zu gestalten und dazu noch selbst begleiten zu dürfen! Die professionelle und unermüdliche Unterstützung im Imbach Büro in Luzern verhilft jeweils zu einer erfolgreichen und gelungene Reise.»

Nach Abschluss einer handwerklichen Lehre und der Kunstgewerbeschule in der Schweiz, hatte ich ab 1982 meinen Wohnsitz in Südafrika. Die Ausbildung in der Hotellerie habe ich dann auch im Ausland absolviert. In den 80er Jahren begann ich als Selbstunternehmer halbjährlich mehrwöchige Reisen mit Zelt und Land Rover durch Botswana, Namibia und Südafrika zu organisieren. Die andere Hälfte des Jahres war ich bei einem Schweizer Reiseveranstalter als Reiseleiter und Resident Manager weltweit tätig. Ein grosser Lehrmeister war mir zu dieser Zeit der spätere und inzwischen pensionierte Imbach Geschäftsführer Hans Wiesner, den ich in Ägypten kennen lernte. Schon seit längerer Zeit begann ich dann auch Reisen in Nord Amerika zu organisieren. Seit 2009 lebe ich nun mit meiner Familie in Kanada, im Geburtsland meiner Ehefrau.

5 Fragen an Thomas Wehrli

Seit wann arbeitest du als Reiseleiter bei Imbach Reisen?

Seit dem Jahr 2013 bei Imbach Reisen, habe aber über 30 Jahre Reiseleiter-Erfahrung

Was sind neben Wandern und Reisen deine weiteren Hobbies?

Schoggi- Essen, Fussball, Klassische Musik und Lego spielen.

Was war dein bisher schönstes Erlebnis auf einer Imbach-Reise?

Ein schönes Erlebnis ist immer, wenn Reiseteilnehmer, welche bereits mit mir gereist sind, auf einer anderen Reise wieder begrüssen zu dürfen!

Welches ist deine Lieblings Imbach-Reise?

Da kann ich mich leider nicht für eine entscheiden. Bei Südafrika ist es die ganze politische Lage, die es dem Land nicht einfach macht. Der Tourismus verhilft dem Land eine bessere wirtschaftliche Lage und der Rassismus kann Stück für Stück aus dem Weg geschaffen werden. Das Land und die Reise liegen mit sehr am Herzen. Und bei Kanada ist es die eindrückliche Natur, welche viel Ähnlichkeit mit der Schweiz hat. Mit mir erhalten Sie ein wahres Bild von diesem wunderschönen Land.

Was du sonst noch sagen wolltest...

Am Flughafen sind die Imbach Kunden bereits auch ohne Rucksack leicht zu erkennen. Warum? Wir haben alle etwas Gemeinsames: Wir lieben die Einfachheit und die Natur. Es ist mir eine Freude, die Imbach-Gäste durch meine neue Heimat zu führen.

PS: Es sollte im Imbach Katalog und in den Reiseunterlagen unbedingt vermerkt sein, dass eine Ragusa-Schoggi pro Reisewoche dem Reiseleiter mitgebracht werden sollte :D



Weiterempfehlen: