Reise gemerkt
Die mediterranen Berge der Ardèche

Ardèche individuell

  • Naturerlebnisse
  • Herrliche Ausblicke
  • Kulinarische Überraschungen

Am Fuss des Massif du Tanargue im Parc Regional des Monts d´Ardèche Wanderungen durch kleine mittelalterliche Ortschaften, verwunschene Bachtäler und Kulturlandschaft der Berge der Ardèche. Naturerlebnisse, schöne Wanderwege mit vielen herrlichen Ausblicken - und abends kulinarische Überraschungen stehen im Vordergrund dieser Reise. Höhepunkte der Wanderung: die 360°-Aussicht vom Felsplateau des Sarazenen-Turms Tour de Brison und der Aufstieg zum Cham du Cros im Massif du Tanargue, dem höchsten Gebirgszug der Ardèche.

Anforderungsprofil:

8 Tage ab CHF 845.–

Abreisedaten:

05.07. – 12.07.20So - SoCHF 980.–
06.07. – 13.07.20Mo - MoCHF 980.–
07.07. – 14.07.20Di - DiCHF 980.–
08.07. – 15.07.20Mi - MiCHF 980.–
09.07. – 16.07.20Do - DoCHF 980.–
Buchungscode: wiarde

1. Tag: Individuelle Anreise
Individuelle Anreise nach Largentière/Sanilhac. Abholung vom Busbahnhof bei Anreise mit öV. Übernachtung im familiengeführten 3*-Hotel mit Pool, oberhalb von Largentière mit fantastischem Ausblick auf die Umgebung und einem ersten Vorgeschmack auf die Berge der Ardèche. Abends kulinarisches 4-Gang-Menü.
2. Tag: Von Sanilhac nach Laurac-en-Vivarais
Die Wanderung führt auf dem GRP Tour de Tanargue hoch zum Tour de Brison mit 360-Grad-Ausblicken auf 781 m Höhe. Oberhalb des Beaume-Tals geht es durch Pinienwälder und Wenfelder zum Château de Versas. Übernachtung und Abendessen im Chambre d'hôtes oder Hotel. Wanderzeit ca. 5½ h / 17 km / 490 Hm
3. Tag: Laurac-en-Vivarais nach Largentière
Durch Bachtäler und über schmale Pfade geht es noch zur Burg von Montréal (Besichtigung möglich). Abstieg in das mittelalterliche Largentière und Spaziergang durch die Gassen der Altstadt der ehemaligen Silberminen-Stadt. Wanderzeit ca. 3½ h / 13 km / 230 Hm
4. Tag: Largentière nach Rocher
Wanderung zum village de caractère Chassiers, einem ehemaligen Schutzort Largentières. Oberhalb des Val de Ligne geht es weiter über kleine Weiler und den Circuit de la Vierge durch Kastanienhaine. Abendessen und Übernachtung in der ehemaligen Poststation, heute ein 3*-Hotel mit ausgezeichneter Küche. Wanderzeit ca. 4 h / 13.5 km / 450 Hm
5. Tag: Rocher–Rocles
Durch Bachtäler und kleine verwunschene Dörfer führt die Wanderung weiter in die Berge. Nach einer Pause auf dem Platanenplatz in Joannas, geht es auf der Tour de Tanargue zum Chambres d'hôtes der Wanderunterkunft in Rohles. Clément und Christine kochen leckere Gerichte mit Zutaten aus dem eigenen Bio-Anbau. Wanderzeit ca. 4 h / 13.5 km / 520 Hm
6. Tag: Rundwanderung Rocles
Aufstieg zum Cham du Cros im Massif du Tanargue. Mit 1202 m bietet der Gipfel eine herrliche Aussicht: An schönen Tagen reichen die Blicke bis zum Mont Ventoux und Mont Blanc. Zurück führen schöne Wege über kleine Bergdörfer und durch Kastanienwälder. Übernachtung und Abendessen im Chambre d'hôtes in Rocles. Wanderzeit ca. 6 h / 16.5 km / 850 Hm
7. Tag: Sanilhac
Auf Maultierpfaden durch Kastanienwälder führt diese Etappe durch die typische ardéchoise Kulturlandschaft mit seinen kleinen Weilern, Bruchsteinhäusern und Tockenmauern. 4-Gänge Menü im Aussichtsrestaurant und Übernachtung im 3*-Hotel mit Pool. Wanderzeit ca. 3 ½ h / 10 km / 340 Hm
8. Tag: Individuelle Rückreise
Individuelle Rückreise in die Schweiz.

Unterkunft

Übernachtung in sehr guten Chambres d’hôtes (französische Gastehäuser) und 3*-Hotels mit guter Küche. Abends leckeres «ardéchoises» Mehrgänge-Menu mit regionalen, frischen Produkten (ausser Tag 3). Alle Unterkünfte können mit den netten Gastgebern wärmstens empfohlen werden. Übernachtung in Doppel- oder Einzelzimmer mit Bad/WC.

Unsere Leistungen

  • Transfer Busstation Largentière-Hotel (öV-Anreise)
  • Gepäcktransport
  • Reiseinformationen (inkl. Karten)

    Zuschläge

    • Individuelle An- und Rückreise
    • Einzelzimmer 01.04.20 - 31.05.20 / 01.10.20 - 31.10.20 CHF 200
    • Einzelzimmer 01.06.20 - 30.09.20 CHF 215

    Wanderungen

    Mittelschwere Wanderungen, etwas Kondition und Trittsicherheit erforderlich. Wanderzeiten ca. 3½–6 Stunden, Höhenunterschiede ca. 420-1080 Hm pro Tag.

    Weiterempfehlen:

    Reisedetail drucken: