• Slider

Klimaneutral reisen

In Zusammenarbeit mit myclimate haben wir für jede Wanderreise von uns die Menge an CO2-Ausstoss pro Person berechnet – und zwar die Menge, die auf der ganzen Reise verursacht wird. Das heisst nicht nur auf der An- und Rückreise, sondern auch vor Ort durch den Transport, die Unterkunft, die Mahlzeiten und allfällige Aktivitäten.

Für die Kompensation dieser Emissionen können Sie direkt bei der Buchung der Reise einen Betrag bezahlen, der in ausgewählte Klimaprojekte fliesst. Damit kann an einem anderen Ort die gleiche Menge an CO2-Emissionen eingespart werden – und zwar wie folgt:

Emissionen werden reduziert, indem dank Ihrer finanziellen Unterstützung fossile Energiequellen durch erneuerbare Energien ersetzt, lokale Aufforstungsmassnahmen mit Kleinbauern umgesetzt und energieeffiziente Technologien implementiert werden. Die Klimaschutzprojekte führen zu weniger CO2-Ausstoss und leisten gleichzeitig einen bedeutenden Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung dieser Regionen.

Der durch Ihre Reise verursachte CO2-Ausstoss wird somit nicht verhindert, aber zumindest neutralisiert. In Bezug auf den CO2-Ausstoss hat Ihre Teilnahme an der Wanderreise also keine negativen Auswirkungen.

Die Stiftung myclimate

Myclimate ist der Partner für wirksamen Klimaschutz – global und lokal. Die internationale Initiative mit Schweizer Wurzeln gehört weltweit zu den Qualitätsführern von CO2-Kompensationsmassnahmen. Mit Projekten höchster Qualität treibt myclimate weltweit messbaren Klimaschutz und eine nachhaltige Entwicklung voran. Als gemeinnützige Stiftung garantiert myclimate, dass mindestens 80 Prozent der Kompensationsgelder für die Klimaschutzprojekte vor Ort verwendet werden.

Nachhaltig unterwegs

Gerne verweisen wir Sie hier auf unsere Tipps, wie Sie auch vor Ort umweltbewusst Reisen können. Zu den Tipps

Weiterempfehlen: