Feuerwerk über Valletta
Reise gemerkt
Silvester auf dem kleinen Inselstaat

Malta Light Silvester

  • SOLO+
  • Silvester-Dinner
  • Zwei Tage Freizeit für eigene Entdeckungen

Neujahr auf der kleinen Inselrepublik, im Herzen des Mittelmeers. Malta erfreut die Wanderer mit herrlichen Ausblicken aufs Meer und versteckte Buchten und fasziniert die Kulturliebhaber mit ihrem reichen Kulturerbe.

Teilnehmerzahl min. 12 Pers. / max. 25 Pers.

Anforderungsprofil:

8 Tage ab CHF 1'590.–
  • Festtagsreise

Abreisedaten:

27.12. – 03.01.21So - SoCHF 1'590.–

Hier gehts zur Reise «Malta Light»

Buchungscode: wamalts
1. Tag: Zürich–Malta
Direktflug mit AIR MALTA und Transfer zum Hotel in Sliema.
2. Tag: Marsaxlokk
Das Ziel der Küstenwanderung ist das schöne, grösste Fischerdorf Marsaxlokk im Südosten der Insel, mit vielen bunten Fischerbooten und einem Markt. Wanderzeit ca. 2½ h.
3. Tag: Valletta
Fährenfahrt nach Valletta und Besichtigung des Archäologischen Museums, des Grossmeisterpalastes und der Johannes-Kathedrale. Nach dem gemeinsamen Mittagessen in der Altstadt Fahrt in den traditionellen Wassertaxis im grossen Hafen zu den «Drei Städten» und Zeit zur freien Verfügung.
4. Tag: Zur freien Verfügung
Tag zur freien Verfügung, um Malta auf eigene Faust zu erkunden.
5. Tag: Blaue Grotte und Silvester
Unterwegs zu den rätselhaften Schleifspuren und Wanderung entlang der Dingli-Klippen. Mittagszeit bei der Blauen Grotte. Bei schönem Wetter besteht die Möglichkeit für eine fakultative Bootsfahrt. Besichtigung der Tempel von Hagar Qim und Mnajdra, welche zu den schönsten und besterhaltensten Tempelanlagen des Archipels zählen. Besuch von Rabat und Mdina, der antiken Hauptstadt Maltas. Abends gemeinsames Silvester-Dinner. Wanderzeit ca. 2½ h.
6. Tag: Zur freien Verfügung
Freizeit zum Erholen oder für einen individuellen Bummel durch die schönen maltesischen Städte.
7. Tag: Insel Gozo
Ausflug zur lieblichen Insel Gozo. Eindrückliche Naturwunder an der Bucht von Dwejra und Klippenwanderung. Mittagshalt in Victoria mit Rundgang in der Zitadelle und Besichtigung des mächtigen Steinzeittempels Ggantija. Wanderzeit ca. 2 h.
8. Tag: Malta–Zürich
Transfer zum Flughafen und Direktflug mit AIR MALTA.

Programmänderungen vorbehalten!

Unterkunft

Übernachtung im 4*-Hotel Preluna (off. Kategorie), an zentraler Lage direkt an der Küste und Promenade von Sliema. Das Hotel verfügt über einen Fitness- und Wellnessbereich mit Indoor-Pool, Sauna und Dampfbad. Alle Zimmer haben Meersicht und verfügen über Bad oder Dusche/WC, Föhn, Telefon, TV, Klimaanlage, Minibar und Safe.

Unsere Leistungen

  • Flug inkl. Taxen & Gebühren
  • Hotel in Sliema
  • Frühstück, zusätzlich 4 Mahlzeiten in lokalen Restaurants
  • Aufgeführte Wanderungen, Ausflüge, Besichtigungen & Eintritte
  • Trinkgelder in Hotel & Restaurants
  • Corona-Versicherung
  • IMBACH Wander- & Reiseleitung

    Zuschläge

    • SOLO+ DZ zur Alleinbenutzung CHF 140
    • Klimaneutral reisen CHF 29
    • Annullationskosten- und Assistance Versicherung CHF 65

    Wanderungen

    Gute Wanderwege mit steinigen Abschnitten, teilweise asphaltiert.

    IMBACH Light

    Das ideale Angebot für jene, die nicht jeden Tag wandern möchten und gerne 2 Tage individuell unterwegs sein wollen.

    Malta

    Eine Mittelmeerinsel wie jede andere? Nein, Malta ist eine Welt für sich. Der südlich von Sizilien gelegene Archipel ist nur 316 km2 gross und setzt sich aus der Hauptinsel Malta, dem nördlich gelegenen Gozo sowie Comino, Cominotto und Filfla zusammen. Sie liegen am strategischen Kreuzpunkt des Mittelmeeres. Maltas Erdscholle besteht aus fünf horizontalen Gesteinsschichten, wobei der Globigerinenkalk nicht nur die Landschaft, sondern auch die Architektur prägt. Das Gestein hat einen warmen Goldton und lässt sich frisch geschnitten leicht bearbeiten. Malta liegt in leichter Schrägstellung als Stufenlandschaft im Meer, beim dicht besiedelten Grossraum Valletta ist die Insel wahrlich mit dem Meer verzahnt. Dingli, mit 257 m ü.M., erhebt sich als höchster Punkt fast senkrecht über dem Meer.
    Die Inseln Gozo und Comino waren einst mit der Grossinsel verbunden. Gozo ist grüner und das Landschaftsbild wird durch Tafelberge charakterisiert.

    Klima und Reisezeit

    Malta liegt im Grenzbereich zweier grosser Druckgürtel; der subpolaren Tiefdruckfurche und des subtropischen Hochdruckgürtels. Milde Winter, mit vereinzelten heftigen Regenfällen, wenig Gewitter und heisse, trockene Sommer sind typisch. Malta hat ein ausgeglichenes Klima, aber viel Wind. Man unterscheidet acht verschiedene Windstärken. Das Meer ist bis Ende November zum Baden angenehm warm, Wassertemperaturen betragen in den Wintermonaten zwischen 15 und 17 Grad Celsius. Die durchschnittliche Tagestemperatur beträgt im Dezember 12–17 Grad Celsius.
    Klimatabelle: www.klimatabelle.de/klima/europa/malta/klimatabelle-valletta.htm

    Mahlzeiten

    Die maltesische Küche wechselt zwischen italienischen und spezifisch maltesischen Ge-richten ab. Bei den maltesischen Gerichten werden reichhaltige Eintöpfe bevorzugt wie gefülltes Gemüse, Reis mit Tomaten, Oliven, Fleisch und Fleischvögel. Ein landestypisches Gericht ist «Fenek», ein Kaninchen an feiner Sauce, welche auch zu Spaghetti serviert wird. Von Oktober bis Februar ist Lampuki (Fischfilet mit Zwiebeln, Tomaten und Kapern gedünstet) am beliebtesten, auch Schwert- und Thunfisch fehlen nicht. Zu den Spezialitäten essen die Malteser knuspriges Halbweissbrot. Malta und Gozo produzieren eine erstaunliche Vielfalt und beachtliche Mengen an Wein. Am häufigsten werden der Rotwein «La Vallette» und der Rosé «Verdala» getrunken. Ein Paradestück ist der «Cabernet Sauvignon». Bier und Mineralwasser sind überall erhältlich. Eine maltesische Spezialität ist Kinnie, ein sehr erfrischendes, alkoholfreies Getränk, das aus Orangen mit Schale und Wermutkräutern hergestellt wird.
    Bei Ihrer Reise sind Frühstück im Hotel und vier Mittag- oder Abendessen in lokalen Restaurants eingeschlossen, was Ihnen die Möglichkeit bietet, lokale Spezialitäten kennen zu lernen.

    Ausrüstung

    Solide Wander- oder Trekkingschuhe, kleiner Rucksack, Getränkeflasche, Kopfbedeckung, Sonnenschutzmittel, Sonnenbrille, evtl. Wanderstöcke, evtl. Feldstecher und kleiner Regenschirm.

    Währung

    Die Landeswährung ist der Euro. Der Umrechnungskurs entspricht ca. 1 EUR = 1.07 CHF (Stand Oktober 2020). Bargeld-Bezüge mit Kreditkarten oder Maestro-Card sind möglich. Die gängigen Kreditkarten werden im Hotel, in grösseren Geschäften und in Restaurants akzeptiert.
    Wir empfehlen Ihnen, bereits in der Schweiz einen Grundbedarf an Euro zu kaufen.
    www1.oanda.com/lang/de/currency/converter/

    Unser Tipp!

    Bereisen Sie Malta im Frühling oder Herbst! Mehr Informationen auf www.imbach.ch/wamalt

    Was Sie noch wissen sollten

    Informationen zu Anforderungsprofilen, Frühbuchungsrabatt, Versicherungen, Zahlungsmöglichkeiten etc. finden Sie unter:
    www.imbach.ch/wissenswertes

    Eva Dietrich
    Eva Dietrich

    27.12.2020 - 03.01.2021

    Mehr

    Weiterempfehlen:

    Reisedetail drucken: