René Forrer

Wandern ist die vollkommenste Art der Fortbewegung, wenn man das wahre Leben entdecken will. (Elizabeth von Arnim). Ich möchte mit Ihnen, auf gemeinsamen Wanderungen, die Schönheit unserer Natur entdecken und wahrnehmen.

Aufgewachsen bin ich im Rheintal, Buchs SG, eine kleine Stadt, die gegenüber von Liechtenstein liegt. Nach der Schulzeit habe ich eine Lehre als Fein-Mechaniker absolviert und mich dann zum Projektleiter und Organisator weiteregebildet. Schon als Kind und später mit meiner eigenen Familie und Kollegen/innen, bin ich viel in den Bergen gewandert und geklettert.

Vor fünf Jahren habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht und bin nach Gran Canaria ausgewandert, um als Wanderguide zu arbeiten. Als ausgebildeter Wanderleiter wünsche ich mir vor allem, die Schönheit des Wanderns an die Teilnehmer/innen meiner Wanderungen weiterzugeben und Ihnen ein schönes Erlebnis mit nach Hause zu geben, an das Sie sich noch lange erinnern werden. Denn Wandern ist Urlaub für die Seele und was man mag, möchte man nicht vergessen. Dies alles würde aber noch kein echtes Wandervergnügen ausmachen, wenn nicht viel Herzblut, Spaß und Begeisterung an erster Stelle stünden. Dies sowohl auf Gran Canaria als auch in Liechtenstein, wo ich jeweils über die Sommermonaten Freunde und Familie besuche.

5 Fragen an René Forrer

Seit wann arbeitest du als Reiseleiterin bei Imbach Reisen?

Seit dem Jahr 2019

Was sind neben Wandern und Reisen deine weiteren Hobbies?

Ich jogge oder bike wöchentlich einige Male. Ein weiteres Hobby ist fotografieren und ich bereise gerne andere Länder.

Was war dein bisher schönstes Erlebnis auf einer Imbach-Reise?

Noch kein bestimmtes! Ich freue mich darauf, viele schöne Erlebnisse zu sammeln.

Welches ist deine Lieblings Imbach-Reise?

Die Wanderreise nach Island mit den heissen Quellen und wunderschönen Vulkanlandschaften.

Was du sonst noch sagen wolltest...

Ich freue mich, Ihnen mein kleines Paradies Gran Canaria vorstellen und zeigen zu können und Sie etwas näher durch die Liechtensteiner-Bergwelt zu führen.

Reiseleiter-Zuteilung unter Vorbehalt.

Weiterempfehlen: